Kostenloses Warenwirtschaftssystem gFM Business Free geht an den Start

CRMERPIT-ManagementIT-ProjekteMarketingSoftware
gfM Business Free

Die Software beruht auf dem Datenbanksystem der Apple-Tochter Filemaker und läuft auf Windows, Mac und iPad. Sie enthält Kunden- und Adressverwaltung, Korrespondenzverwaltung, Artikelverwaltung sowie eine Fakturierung. Diese hilft beim Erstellen von Angeboten, Aufträgen, Rechnungen, Lieferscheinen und Gutschriften.

Die kostenlose Warenwirtschaft gFM Business Free steht jetzt zur Nutzung bereit. Sie wurde mit der Datenbankanwendung Filemaker erzeugt und kommt mit zahlreichen Bestandteilen, die fast jede Facette des Produkteinkaufs und -verkaufs abdecken.

gfm-Business-Profi-CRM
In der Profiversion des enthaltenen CRM-Moduls, derzeit noch im Betatest, werden auch die Positionen der Kunden gezeigt. Daten aus der freien Version werden übernommen (Bild: MSITS).

Die Benutzeroberfläche ist bei Funktionen und Gestaltung anpassbar. Bereits integriert sind Eingabefunktionen mit voreingestellten Datenbanken für Anreden und Briefanreden, Postleitzahlen und Bankleitzahle/BIC. Herkömmliche Bankverbindungen mit Bankleitzahl und Kontonummer werden automatisch nach BIC/IBAN umgewandelt.

Keine Firma ohne Korrespondenz: Briefe, Faxe und E-Mails lassen sich mit der Freeware verwalten, eingehende wie ausgehende. Für letztere existieren Vorlagen, neue können jederzeit produziert werden – bis zu 30 Platzhalter lassen sich dabei dynamisch aus der Datenbank befüllen.

Die Kundenverwaltung kann beliebig viele Kunden, Lieferanten und Interessenten mit jeweils beliebig vielen Adressen und Bankverbindungen verarbeiten. In der Software gespeicherte Adressen sind auf Knopfdruck in das Apple-Adressbuch oder nach Microsoft Outlook übertragbar.

Mit Funktionen zum Aufsetzen von Angeboten, Aufträgen, Rechnungen, Lieferscheinen und Gutschriften, die automatisch den entsprechenden Kunden zugeordnet werden, wartet die eingebaute Fakturierung auf. Jeder Beleg kann beliebig viele Positionen enthalten; Nummernkreise für alle Belegarten lassen sich mit individuellem Prefix und Suffix frei konfigurieren. Das Programm ist auch in der Lage, automatisch Folgebelege zu erstellen. Zudem erkennt gFM Business Free offene Posten und zeigt sie in der Rechnungsliste und im Hauptmenü an.

Die Artikelverwaltung nimmt Produkte und Dienstleistungen in beliebiger Anzahl auf. Eine automatische Kalkulation mit bis zu drei unterschiedlichen Verkaufspreisen kann aufgebaut und für jeden Artikel können beliebig viele Lieferanten mit Staffelpreisen verwaltet werden. Auf dem iPad lassen sich Produktfotos direkt mit der Kamera des iPad erzeugen und speichern.

Dokumente dürfen einzeln oder als Seriendruck ausgegeben werden, auf Wunsch auch mit digitaler Unterschrift. Das konfigurierbare Programm kann mit beliebig vielen Bankverbindungen, Adressarten und Zahlungsarten, Textvorlagen für die Versendung von Belegen oder Nummernkreisen für Belege gefüttert werden. Andersherum kann es Daten in Formaten wie Microsoft Excel, FileMaker, Text und mehr ausgeben.

gFM Business Free steht zum kostenlosen im GoFilemaker-Portal zum Download bereit. Professionellere Varianten der einzelnen Bestandteile kosten dann Geld und sind derzeit im Betatest unter Mac OS X; sie sollen im November verfügbar werden. Windows-und iPad-Versionen folgen im Dezember. Preise werden erst dann festgelegt. Die kostenfreie Software dient als Appetizer für den Erwerb noch weit ausgeklügelterer Programmversionen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen