In Mannheim findet zweite Konferenz über Internet-Trolle statt

Allgemein
troll-vor-computer

Die Trollcon 2013 wird vom RaumZeitLabor ausgerichtet. Die Konferenz beschäftigt sich mit dem Phänomen des Trollens. Neben den allseits bekannten negativen und nervigen Ausprägungen sehen die Trollcon-Ausrichter allerdings auch positive Effekte durch einen beschleunigten kreativen Diskurs im Internetzeitalter.

troll-vor-computer

Vom 26. bis 27. Oktoberfindet in den Räumlichkeiten des RaumZeitLabors in Mannheim die Trollcon 2013 statt. Der Eintritt kostet 13,37 Euro. Für die Teilnahme ist – anders als beim Trollen selbst – eine Voranmeldung Vorraussetzung.

Das RaumZeitLabor Mannheim ist ein seit 2010 bestehender Hackerspace in Mannheim Käfertal. Es fördert den Wissensaustausch und bietet Infrastruktur und Inspiration. Die Organisation und Durchführung von Workshops zu Themen wie Programmierung, Elektronik und verantwortungsvoller Umgang mit neuen Medien sind Bestandteil des Fortbildungskonzepts.

trollcon2013-logo
Logo der Trollcon 2013, die Ende Oktober in Mannheim stattfindet.

Die Trollcon 2013 ist bereits die zweite ihrer Art. Erstmals haben sich Troll-Forscher und Interessierte 2012 in der Mannheimer Einrichtung getroffen. Damals wurde Christopher Lauer zum Troll des Jahres 2012 gewählt. Er wird dieses Jahr nun den Hauptvortrag halten.

Die Organsiatoren sehen die Dualität des Trollens als Grund, sich ernsthaft mit dem Phänomen zu beschäftigen. Denn einerseits wirkt Trollerei destruktiv, andererseits kann sie aber auch eine kreative Rolle im Diskurs spielen. Sie könne, so die Trollcon-Organisiatoren, “anderen einen Spiegel vorhalten und gesellschaftliche Entwicklungen dadurch beschleunigen. Durch die absichtliche Überzeichnung neuralgischer Fragen, entstehen gruppendynamische Synergieeffekte die mit traditionellen Diskurstechniken nicht in der Geschwindigkeit möglich wären.”

Zwei Tage lang stehen offene Fragen um die Trolle auf der Tagesordnung. Dazu gehören: Dürfen Trolle alles? Wo endet Trollerei und fängt destruktives Verhalten an? Gibt es sowas wie eine Trollethik? Das alles sind Fragen, mit denen sich die Konfernzteilnehmer und die Vortragenden auseinandersetzen wollen.

Tipp: Wie gut kennen Sie Soziale Netzwerke? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen