Synology veröffentlicht skalierbaren NAS-Server für 19-Zoll-Racks

Data & StorageStorage
Synology RS2414+

Der Experte für Speichersysteme packt eine Storage-Leistung von bis zu 96 TByte in sein neues NAS-System für kleine und mittelständische Unternehmen. Die “Rackstation” ist in fast allen Bestandteilen redundant. Sie erreicht Lesegeschwindigkeiten von über 339 MByte/s und Schreibraten von 209 MByte/s.

Mit der Rackstation RS2414(RP)+ dient Synology speziell den KMUs seine neue Speicherstation für klassische 19-Zoll-Serverracks an. Ihre Skalierbarkeit soll die Investition auch bei schnellwachsenden Unternehmen mit steigendem Speicherbedarf rechtfertigen. Der Server nimmt zwei Höheneinheiten des Racks ein.

Synolology-RXx2414
Die erweiterte Rackstation 2414 fasst in 24 Einschüben bis zu 96 TByte Speicher. (Bild: Synology)

Das NAS-System wird betrieben von einem Dualcore-Prozessor mit 2,13 GHz Taktung, verfügt über 2 GByte DDR3-Systemspeicher und enthält ein vorinstalliertes Speichermodul mit 2 GByte (erweiterbar auf 4 GByte).

Vier voll konfigurierbare LAN-Ports sollen für Flexibilität sorgen, mit der Erweiterbarkeit auf bis zu 96 TByte mit Hilfe der “ansteckbaren” Erweiterungseinheit RX1214/RX1214RP werden mehr Speicher und Einschübe angenommen als in der Grundeinheit mit 12 Slots und ihrer Begrenzung auf 48 TByte (12 Laufwerke a 4 TByte).

Auch mit der Erweiterung auf 24 Slots und größerem Speicher sind alle Harddisks per Hotswap im laufenden Betrieb auswechselbar. Um die Datensicherheit kümmern sich die RAID-Konfigurationen; das System beherrscht die Typen Basic, 0, 1, 5, 6 und 10 sowie JBOD und Synologys eigenes Hybrid-RAID.

Austauschbar sind auch die Netzteile und Systemlüfter. Als Schnittstellen bringt das NAS zwei USB-2- und zwei USB-3-Ports mit, ein Expansion-Port dockt die Erweiterungseinheit an. Diese kann über die Storage-Bay-Vervielfachung hinaus zusätzlich mit SATA-III-Schnittstelen kommunizieren.

Die maximale Größe des gesamten Filesystems beträgt 108 TByte. Auch mit mehreren Erweiterungen lassen sich nicht mehr als 512 Laufwerke betreiben. Die NAS-Läsung ist auch für den Betrieb in virtuellen Infrastrukturen geeignet. Laut Hersteller unterstützt die Firmware VMware, Microsoft Hyper-V und Citrix.

Das System ist in verschiedenen Varianten erhältlich. Die unverbindlichen Preisempfehlungen liegen bei 1499,90 Euro für die RS2414+ selbst, 1159,90 Euro für die Erweiterung RX1214 und 1729,90 Euro für die RX1214RP.

 

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen