Dell erweitert XPS-Notebookreihe und überarbeitet XPS13

KomponentenWorkspace
Dell XPS 15

Dell erweitert seine Notebook- und Ultrabook-Serie XPS um zwei Modelle. Das XPS11 lässt sich als Convertible vom Ultrabook zum Tablet wandeln. Zudem zeigt es die vierfache HD-Auflösung auf einem 11,6-Zoll-Display. Das XPS15 bringt 3200 mal 1800 Pixel (Quad HD+) auf 15,6 Zoll.

Dell XPS11
Dells XPS11 ist das erste Convertible-Ultrabook, das die hohe Quad-HD-Auflösung auf einem kleinen 11-Zoll-Display unterbringt (Bild: Dell).

Die XPS-Reihe von Dell wird um das XPS 11 ergänzt, laut Hersteller das dünnste und kompakteste Convertible-Ultrabook auf dem Markt. Neu ist zudem das XPS15, eine 15,6-Zoll-Variante der Dell-Convertibles. Das XPS 11 zeigt die Quad-HD-Auflösung von 2560 mal 1440 Bildpunkten auf einem 11,6-Zoll-Display, das XPS15 bringt 3200 mal 1800 Pixel (Quad HD+) auf 15,6 Zoll. Damit ist die Pixeldichte der Anzeigen vergleichbar mit Apples Retina-Display.

Das mit “normaler” HD-Auflösung von 1920 mal 1080 Punkten arbeitende XPS 13 hat Dell erneuert: Im Inneren arbeiten jetzt schnellere Prozessoren und ein verstärkter Akku. Das Display ist nun mit voller HD-Touchfunktion ausgestattet. Das Gehäuse besteht aus bearbeitetem Aluminium und Carbonfasern, die Bildschirme sind mit kratz- und bruchfestem Gorilla Glass NBT von Corning geschützt.

Das XPS 11 besitzt ein Gelenk, mit dem sich der Bildschirm um 360 Grad neigen lässt. Dann ist der “Ultrabook-Modus” aktiviert und die Tastatur kommt zum Vorschein. Das XPS 11 ist 11 bis 15 Millimeter dick (aufsteigend von vorne nach hinten) und wiegt 1,1 Kilogramm.

Dell XPS13
Das 13,3-Zoll-Ultrabook Dell XPS13 wurde einer Generalüberholung unterzogen. Neu sind CPU, Akku und Display (Bild: Dell).

Das XPS 15, eher Notebook als Ultrabook, wiegt 2,2 Kilogramm. Sein Quad-HD+-Display ist für Aufpreis auch mit Touch-Bedienung erhältlich. Es enthält außerdem Intel-Core-i7-Prozessoren sowie dedizierte Nvidia-Grafikkarten. Anwender können zwischen einer 1-TByte-Festplatte mit Intel-Rapid-Start-Technologie und einer 512-GByte fassenden SSD wählen.

Das aktualisierte Ultrabook XPS13 wiegt 1,3 Kilogramm, das randlose 13,3-Zoll-Display misst 6 bis 19 Millimeter und die neuen Intel-Core-Prozessoren der vierten Generation (mit Intel-HD-4400-Grafikchips) beschleunigen den Rechner.

Das XPS11 kann ab 7. November bestellt werden, das neue Notebook XPS15 schon ab 18. Oktober. Das aktualisierte Ultrabook XPS 13 ist erst ab dem 21. November verfügbar. Im Vorfeld gibt Dell noch keine Preise bekannt und meldet nur, dass sie jeweils ab Verfügbarkeit im Dell-Webshop stehen werden.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen