Datenrettungstools von Stellar jetzt in Deutschland erhältlich

SicherheitSicherheitsmanagement
Stellar Windows-Recovery

Der Value-Added-Distributor Jakobsoftware verkauft nun die Datenwiederherstellungsprogramme von Stellar für Windows, Mac und Linux. Die Software erlaubt die Wiederherstellung von Dateien, Ordnern, Laufwerken, Passwörtern und sogar Lizenzschlüsseln. Linux-Varianten will der Hersteller nur über geschulte Fachhändler vertreiben.

Die Produkte des Herstellers Stellar Data Recovery sind nun in Deutschland bei Jakobsoftware erhältlich. Der Anbieter ist vor allem durch den Vertrieb von AVG Security bekannt, verkauft aber auch Backup-Lösungen, Verschlüsselungs-Tools, VPNs und andere sicherheitsrelevante Produkte. Nun kommen die Stellar-Lösungen zur Datenwiederherstellung hinzu.

Die Windows-Version der Stellar-Recovery-Tools holt verlorene Files wieder und rettet auch E-Mails oder auf RAID-Servern verteilte Daten. (Bild: Jakobsoftware)
Die Windows-Version der Stellar-Recovery-Tools holt verlorene Files wieder und rettet auch E-Mails oder auf RAID-Servern verteilte Daten. (Bild: Jakobsoftware)

Vier Recovery Toolkits – von der Essential-Version für den Einsteiger bis zum Expert-Bundle für den geübten IT-Administrator – stehen bereit, und Jakobsoftware spricht mit ihnen vor allem Fachhändler an, die damit für ihre Kunden verloren gegangene, gelöschte oder geschädigte Daten (wie Fotos, Musik, Videos, Datenbanken oder auch ganze Laufwerke) wiederherstellen können. Die Lösungen werden angeboten für Windows, Mac OS X und Linux.

Das Einsteiger-Toolkit Stellar Recovery Essential enthält Werkzeuge für das Wiederherstellen von gängigen Dateiformaten wie Word, Excel und Power Point sowie von Windows Passwörtern. Auch lassen sich Zip-Ordner sowie PDF- und JPG-Dateien damit reparieren. Es kostet 46,41 Euro pro Lizenz (mit 19 Prozent MwSt. auf 39 Euro Nettopreis).

Die Advanced- und Professional-Kits bieten zusätzlich Passwort-Recovery für weitere Office-Programme sowie eine Express-Reparatur-Funktion für Outlook: Die Professional Edition von Stellar Phoenix Windows Data Recovery stellt gelöschte E-Mails von Outlook Express und MS Outlook sowie Dateien, Ordner und sogar Fotos wieder her.

Stellar Mac-Recovery
Die Macintosh-Version des Datenrettungstools kommt mit verschiedensten Filesystemen zurecht. (Bild: Jakobsoftware)

Das Expertenpaket liefert darüber hinaus Wiederherstellungssoftware für SharePoint, CD DVD Data und Mac Data Recovery sowie Reparaturmöglichkeiten für Access und PSD. Die Pro-Version für Windows kostet 92,82 Euro (netto 78 Euro).

Bei der neuesten Software Stellar Phoenix Windows Data Recovery Tech Edition 6.0, noch nicht im Shop verfügbar, liegt der Fokus zusätzlich auf der Datenwiederherstellung von RAID-Systemen und externen Festplatten, USB-Speichern, CD/DVD oder SD-Karten. Wie bei der Professional Edition zeigen Scan-Listen alle wiederherstellbaren Datensätze an. Windows Password Recovery setzt Passwörter zurück oder stellt diese wieder her. Auch Lizenzschlüssel aus registrierten Microsoft Anwendungen können wiedergeholt werden. Neben Windows sind Linux- sowie Mac-Versionen erhältlich.

Stellar Llinux-Recovery
Die Linux-Version des Datenwiederherstellers wird nicht direkt an Endkunden verkauft (Bild: Jakobsoftware).

Die Pro-Version für Mac OS X, die Plattenpartitionen mit den Filesystemen HFS, HFS+ und FAT auch von gelöschten und formatierten Harddisks wiederherstellen kann, läuft auch unter der neuen Betriebssystemversion Mountain Lion (OS X 10.8). Sie kostet 92,82 Euro (ohne Vorsteuer 78 Euro).

Im Online-Shop von Jakobsoftware steht die Linuxversion nicht bereit und ein Preis wird noch nicht genannt. Stellar ist sehr auf Qualität der Dienstleistung zu seinen Produkten bedacht und will, dass die Software für das Betriebssystem nur von Fachhändlern mit dem nötigen Wissen genutzt oder verkauft wird. Franziska Jung, Marketingprojektmanagerin bei Jakobsoftware, meint, es sollte auch immer ein zweiter Rechner vorhanden sein, um Probleme mit Datenverlusten vorzubeugen. Generell bevorzuge Jakobsoftware (auch bei Windows- und Mac-Produkten) den Vertrieb über geschulte Fachhändler – doch viele Programme lassen sich natürlich auch direkt von Konsumenten bestellen.

Zu den mit weniger Fachwissen zu meisternden Tools gehören PhotoRecovery für Windows und Mac für 36,89 Euro (netto 31 Euro) und Filewipe Professional für 24,99 Euro (Mac-Version) und 27,37 Euro (Windows), das Spuren so vernichtet, dass sie auch von Datenwiederherstellungstools nicht wiedergefunden werden.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen