ToucanStick G4 wandelt Fernseher zum Android-Rechner

KomponentenMobileMobile OSWorkspace
toucanstick-g4

Der Quadcore-HDMI-mini-Rechenstick von iconBIT ist eine nicht auf den ersten Blick sichtbare PC-Erweiterung, die nur an den TV-HDMI-Port gesteckt werden muss. Im kleinen Add-on steckt allerdings ein vollwertiger Computer. Er führt alle Android-Apps auf dem Fernseher aus.

toucanstick-g4
Der Toucanstick G4 wird als Add-on an den HDMI-Anschluss des HD-Fernsehers gesteck und macht diesen zum Quad-Core-Android-System (Bild: iconBIT).

Schon mit dem Vorgängerstick Toucan G2 zeigte iconBIT, wie man die passive “Glotze” zum aktiven PC machen kann, vorausgesetzt, der Bildschirm hat einen HDMI-Port (ab Version 1.4). Der Hersteller erneuert die Idee im ToucanStick G4 mit leistungsfähigerem Prozessor, mehr Arbeitsspeicher und der aktuellen Android-Version 4.2.

Toucanstick-G4-Fernbedienung
Die mitgelieferte Fernbedienung funktioniert auch als “Gyromaus” mit 3D-Steuerung (Bild: iconBIT).

Der Android-PC wiegt 31 Gramm, wird angetrieben von einer Quad-Core-ARM-A9-CPU mit 1,8 GHz Taktung, verfügt über einen 2 GByte großen Arbeitsspeicher und 8 GByte Flash-Chips. Über micro-SD lässt sich der Festspeicher um 32 GByte auf 40 GByte erhöhen. Auch den genutzten Grafikchip hat der Produzent ausgetauscht: jetzt beschleunigt die  Vierkern-GPU Mali-400 MP mit 600 MHz Taktung den Bilderausstoß.

Der Android-Fernseh-Rechner misst 10 mal 3,8 mal 1,2 Zentimeter und bezieht seinen Strom über den Micro-USB-OTG-Anschluss (der ihn wiederum über den Fernseher oder einen mitgelieferten Ladeadapter bezieht). Über diesen lassen sich auch Speichergeräte, Drucker, Tastatur und Maus anschließen.

Eine weitere USB-2.0-Schnittstelle im Standardformat ist über das im Lieferumfang enthaltene Ladekabel, gleichzeitig ein Hub, ebenfalls vorhanden. Statt einer USB-Maussteuerung kann auch die mitgelieferte Gyro-Funk-Fernbedienung genutzt werden, die per Bluetooth mit dem Minirechner kommuniziert.

Das Gerät funkt mit Bluetooth oder WiFi nach dem 802.11n-Standard und bindet sich so auch in vorhandene Netze ein. Der ToucanStick G4 ist ab sofort zum Preis von 149,99 Euro erhältlich.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen