SaaS-Service erlaubt Datenumzug weg von Microsoft Exchange

IT-ManagementIT-ProjekteOpen SourceSoftwareZusammenarbeit
E-Mail (Bild: Shutterstock)

Auf der Hausmesse des Anbieters Open-Xchange hat Audriga einen SaaS-Umzugsservice für die Migration von Groupware-Konten vorgestellt. Komfortabel umziehen lässt sich nun auch von Microsoft Exchange zu Open-Xchange. Die ersten 100 Nutzer können das sogar gratis tun.

Die Audriga GmbH hat einen SaaS-Umzugsangebot für die Migration von Postfächern in Microsoft Exchange zu Open-Xchange vorgestellt. Sie will damit den Wechsel zwischen den beiden Groupware-Systemen erheblich vereinfachen. Die ersten 100 Nutzer erhalten einen Umzug kostenlos.

e-mail-laptop

Der Anbieter konnte bereits bisher E-Mails, Kontakte, Kalendereinträge und Aufgaben zwischen verschiedenen Open-Xchange-Postfächern per SaaS-Tool migrieren. Außerdem bietet er die Migration von Daten zwischen den Exchange-Versionen 2007, 2010 und 2013 an. Nutzer können dazu voreingestellte Hosted Exchange-Anbieter und eigene Server für einen Umzug konfigurieren.

Neu ist jetzt allerdings die sogenannte Cross-Migration, also der Datenaustausch zwischen unterschiedlichen Groupware-Systemen. Laut Audriga kann die ohne weitere Vorbereitungen oder die Installation einer Software über ein webbasiertes Selbstbedienungsportal initiiert werden. Ein Testumzug und eine Live-Demo des Angebots stehen ab sofort unter www.groupware-umzug.de zur Verfügung.

Im ersten Schritt sind der bisherige und der zukünftige Groupware-Anbieter oder der Servername eines eigenen Exchange oder Open-Xchange-Servers anzugeben. Die zu migrierenden Postfächer können einzeln oder mithilfe einer CSV-Datei eingegeben werden. Sind alle Benutzerkonten konfiguriert, wird der gewünschte Startzeitpunkt gewählt. Der Nutzer bekommt dann eine Zusammenfassung der Umzugsdaten, also Anzahl der Konten, Summe der E-Mails, Groupware-Daten und Datenmenge, sowie die geschätzte Umzugsdauer zur Überprüfung und Freigabe angezeigt.

Nach der Zahlung, die per Voucher, Kreditkarte oder PayPal möglich ist, wird der Prozess gestartet. Während des Umzugs werden die Groupware-Daten aus dem Ausgangkonto in das Zielkonto kopiert. So soll der Verlust von Daten ausgeschlossen sein. Mit diesem sogenannten Delta-Umzug wird laut Audriga www.audriga.com außerdem sichergestellt, dass alle E-Mails und Groupware-Daten auch nach einem Domainumzug beim neuen Anbieter verfügbar sind. Identische Daten werden erkannt und nicht migriert.

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Open Source aus? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen