NMS300: Netgear stellt kostenlose Software für Netzwerkmanagement vor

Sie dient dem Monitoring von Firmennetzwerken und bietet zahlreiche Kontroll- und Administrationsfunktionen. NMS300 eignet sich für alle Netzwerkkomponenten, die das Simple Network Management Protocol (SNMP) unterstützen. In Umgebungen mit weniger als 200 Geräten ist sie kostenlos nutzbar.

von Peter Marwan 0


Netgear hat die Software Pro Safe Network Management System NMS300 vorgestellt. Sie hilft Administratoren, Geräte im Netzwerk zu überwachen und alle Aktivitäten übersichtlich zu protokollieren und auszuwerten. Das funktioniert nicht nur bei Produkten von Netgear, sondern herstellerübergreifend bei allen, die das Simple Network Management Protocol (SNMP) unterstützen. Die Software steht ab sofort zum Download bereit. In Umgebungen mit weniger als 200 Netzwerkgeräten kann sie kostenlos genutzt werden. Für größere Netzwerke will Netgear demnächst Lizenzmodelle vorstellen.

Netgear bietet die Administrationssoftware NMS300 Firmen mit weniger als 200 Geräten zur kostenlosen Nutzung an (Screenshot: Netgear)

Netgear bietet die Administrationssoftware NMS300 Firmen mit weniger als 200 Geräten zur kostenlosen Nutzung an (Screenshot: Netgear).

Neben dem Monitoring und der zentralen Verwaltung erlaubt NMS300 auch das Aufspielen von Updates und Patches auf einzelnen Geräten und bietet die Möglichkeit, Konfigurationsdateien zu sichern, zu verwalten sowie wiederherzustellen.

Mit der Software lassen sich Auswertungen in grafischer Form in einem Webinterface anzeigen und verarbeiten. Über die Weboberfläche können sich Administratoren zudem Netzwerkgeräte anzeigen, die zum Beispiel bei CPU oder Speicherauslastung in absehbarer Zeit an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen. Aber auch Informationen über die Temperatur, die Lüftergeschwindigkeit sowie die Ausnutzung und Nutzung der Festplatten werden angezeigt.

Zur Problemerkennung und -behebung liefert die Software übersichtlich die Anzahl der nicht korrekt aufgebauten TCP-Verbindungen nach außen sowie der Fehler bei eingehenden TCP-Verbindungen, die Zahl der Fehler im Zusammenhang mit IP-Adressen sowie der ICMP- Fehler und ICMP Echo Requests. Daneben werden auch SNMP Traps mitprotokolliert und UDP-Probleme erfasst.

NMS300 präsentiert dem Administrator das eigene Netz übersichtlich in einem Webinterface (Screenshot: Netgear).

NMS300 präsentiert dem Administrator das eigene Netz übersichtlich in einem Webinterface (Screenshot: Netgear).

Peter Marwan
Autor: Peter Marwan
Chefredakteur
Peter Marwan Peter Marwan Peter Marwan
ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

Möchten nicht auch Sie wissen, wie zufrieden andere Anwender mit der Nutzung ihrer CRM-Anwendung imSaaS-Modell sind, warum sie sich dagegen entschieden haben oder sich gar nicht damit beschäftigen wollen? Diesen und anderen Fragen geht Hassan Hosseini von The-Industry-Analyst.com in Kooperation mit dem Herausgeber von silicon.de in der aktuellen Umfrage zur CRM Nutzung als "Software as a Service" in Deutschland nach.

Jetzt teilnehmen!

Letzter Kommentar




0 Antworten zu NMS300: Netgear stellt kostenlose Software für Netzwerkmanagement vor

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>