Intel sucht Deutschlands schlechtesten PC

KomponentenPCWorkspace
alter-ausgedienter-desktop-pc

Der Hersteller hat dazu gestern die Website www.schrottwahl.de live geschaltet. Die Aktion läuft einen Monat lang. “Teilnahmeberechtigt” sind Besitzer von Desktop-PCs. Mittels einer Facebook-App könenn sie Punkte für ihren Schrott-PC sammeln.

Intel sucht mit einem Augenzwinkern einen Monat lang den schlechtesten Desktop-PC Deutschlands. Teilnehmen können Besitzer einer “alten Gurke” mit einer Facebook-App. Diese hilft ihnen, in drei Schritten Punkte zu sammeln. Durch “Gefällt-mir”-Angaben anderer Teilnehmer kann man ebenfalls in der Bewertung nach oben gelangen.

alter-ausgedienter-desktop-pc

Am Ende der Kampagne wählt eine Jury von Intel Deutschland unter den schlechtesten Desktop-PCs einen Gewinner aus. Dessen Besitzer bekommt dann über einen Zeitraum von zehn Jahren alle zwei Jahre einen neuen PC, jeweils im Wert von maximal 1500 Euro.

Detailinformationen zum Wettbewerb gibt es auf der Website www.schrottwahl.de und der Facebook-Page von Intel. Wer teilnehmen will, muss zuerst einen Namen für seinen PC eingeben und einen automatisierten Check von Browser, der verwendeten Bildschirmauflösung und des Betriebssystems durchführen.

Im zweiten Schritt können Teilnehmer ein Profilbild hochladen. Außerdem versucht Intel mit unterhaltsamen Fragen herauszubekommen, wie sehr der alte PC in der Vergangenheit bereits genervt hat. Seine Chancen steigert, wer schließlich noch ein zwei-minütiges YouTube-Video über seinen PC hochlädt. Dieser Schritt ist nicht verpflichtend, komplettiert aber den Kandidaten-Steckbrief.

Nach dieser Prozedur bekommt jeder Teilnehmer eine Übersicht mit seinen Daten angezeigt. Wer die auf Facebook und Twitter teilt, kann durch Bewertungen anderer Teilnehmer zusätzliche Punkte sammeln.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen