Steganos Safe 15 verstaut Daten sicher

SicherheitSicherheitsmanagementSoftware
Steganos Safe15

Der Hersteller der bekannten Verschlüsselungslösung chiffriert Daten mit dem noch ungeknackten AES-XEX-Algorithmus in 384 Bit. Das Programm sichert auf jedem Medium und synchronisiert Änderungen der lokalen Safe-Dateien mit externen Medien. Neu ist die Dropbox-Verschlüsselung in Echtzeit.

Steganos erneuert seinen digitalen Safe auf Version 15. Als Berliner Unternehmen, dass sich an deutsche Datenschutzgesetze halten muss, versichert man im Zusammenhang mit der Diskussion um angebliche Prism- und Tempora-Hintertürchen in Verschlüsselungen, dass kein Externer Einfluss auf die Programmierung nehmen konnte. Verwendet werde zudem zudem nicht SSL, sondern XEX.

Steganos Safe15-Packshot

In der aktuellen Version kommen zudem neue Funktionen hinzu. Das Produkt erstellt virtuelle Laufwerke, die jeweils bis zu einem Terabyte an Daten aufnehmen können. Diese kann es codiert auf der Festplatte, einem externen USB-Laufwerk oder in der Cloud ablegen. Die Software erlaubt beliebig viele solcher Safes ohne Aufpreis.

Eine Sicherung auf dem Online-Speicherdienst Dropbox verschlüsselt alle Daten in Echtzeit während des Vorgangs; das vorherige Chiffrieren und anschließende manuelle Hochladen des kompletten Datensafes entfällt. Steganos Safe 15 speichert gleichzeitig die chiffrierten Informationen im lokalen Safe und sendet sie in die Cloud.

Zu den weiteren Neuerungen gehören eine vereinfachte Bedienerführung, die Generierung sicherer Codewörter und Steganos PicPass, das erlaubt, mit Bildern statt Passworttexten zur Entschlüsselung zu gelangen. Sollte sich einmal ein Keylogger oder Mausklick-Rekorder eingeschlichen haben, soll ihn der Software-Safe irreführen, denn virtuelle Tastatur und Zeichenmischfunktion schützen gegen das Mitschneiden.

Das Produkt kostet 29,95 Euro, ein Upgrade von älteren Versionen ist für 19,95 Euro erhältlich. Es läuft unter Windows XP, Vista, 7 und 8 (jeweils 32 und 64-Bit).

Schon kurz zuvor hat Steganos eine neue Version seines Passwort-Managers (Version 15) veröffentlicht, der alle Passwörter und PINs verschlüsselt auf PCs und Smartphones ablegt. Er geht noch einen Schritt weiter als der Passwortgenerator in Steganos Safe 15 und integriert die Speicherung auch auf dem kostenlosen Mediencenter-Onlinespeicher für Telekom-Kunden.

Ähnlich wie Steganos Safe virtuelle Daten-Safes für Dateien einrichtet, tut dies der Passwort Manager mit Ablagen für verschlüsselte Codeworte. Der Passwort Manager 15 kostet 19,95 Euro oder als Update 9,50 Euro.

Tipp: Wie sicher sind Sie bei der Sicherheit? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen