Xperia Z1: Sony legt zum Verkaufsstart seine Smartwatch drauf

MobileSmartphoneWorkspaceZubehör
sony-xperia-z1

Das Anfang des Monats vorgestellte Xperia Z1 ist ab 19. September bei Sony Online und im Store in Berlin erhältlich. Nur am ersten Verkaufstag erhalten Käufer dort zusätzlich Sonys SmartWatch SW2. Die als Zubehör für das Smartphone positionierten Digitalkameras SmartShot QX10 und QX100 werden ebenfalls ab morgen verkauft.

sony-xperia-z1
Das Xperia Z1 kommt mit einem 5 Zoll großen Full-HD-Display mit einer Auflösung von 1920 mal 1080 Pixeln (Bild: Sony).

Das Xperia Z1 ist in Deutschland ab 19. September in den Schwarz, Weiß und Violett zum unverbindlichen Verkaufspreis 649 Euro erhältlich. Das hat Sony heute mitgeteilt. Verkauft wird es zunächst im Sony Store und im hauseigenen Online-Shop. Zur Markteinführung legt der Hersteller am ersten Verkaufstag für Schnellentschlossene die aktuelle Ausgabe seiner Smartwatch SW2 drauf. Die kostet alleine normalerweise 199 Euro. Dieses Bonbon gibt es allerdings nur beim Kauf im Sony Store Berlin.

Gleichzeitig mit dem Android-Smartphone bringt Sony die dazu passenden Digitalkameras SmartShot DSC-QX10 und DSC-QX100 auf den Markt. Es handelt sich dabei um vollwertige Kameras mit Sensor, Zoom-Objektiv, Speicherkartenslot und Akku. Mittels WiFi-Direct lassen sie sich mit aktuellen Android- und iOS-Telefonen verbinden. Bei den Xperia-Smartphones geht das auch via NFC.

Schnellentschlossene Käöufer des Xperia Z1 bekommen zum Verkaufsstart am 19. September Sonys Smartwatch als Dreingabe (Bild: Sony).
Schnellentschlossene Käufer des Xperia Z1 bekommen zum Verkaufsstart am 19. September Sonys Smartwatch als Dreingabe (Bild: Sony).

Die kostenfreie App PlayMemories Mobile übernimmt dabei die Kommunikation zwischen Kamera und Telefon. Der große Smartphone-Bildschirm lässt sich dann als Sucher verwenden. Mit einer flexiblen Halterung lässt sich die SmartShot-Kamera zudem direkt am Smartphone befestigen.

Die DSC-QX10 mit 10-fach Zoom ist ab dem 19. September 2013 zum UVP von 199 Euro in schwarz oder weiß erhältlich. Die DSC-QX100 mit viermal größerem Sensor und Carl-Zeiss-Objektiv wird ebenfalls ab dem 19. September für 449 Euro angeboten. Sie ist ausschließlich in schwarz erhältlich. Beide werden wie das Xperia Z1 im Sony Store und im Sony-Onlineshop verkauft.

Das Xperia Z1 ist der Nachfolger des Xperia Z und bringt eine in einigen Bereichen verbesserte Ausstatung mit. Mit den Maßen 144,4 mal 73,9 mal 8,5 Millimeter ist es dafür auch etwas größer und dicker als das Xperia Z (139 mal 71 mal 7,9 Millimeter) sowie mit 169 Gramm auch etwa 20 Gramm schwerer.

Sony-QX10-800

Das Smartphone verfügt über ein 5 Zoll großes Full-HD-Display und schafft eine Auflösung von 1920 mal 1080 Pixel. Durch die OptiContrast-Technologie wurde die Lesbarkeit bei Sonnenlicht optimiert. Der Rahmen wurde aus einem Aluminiumblock gefertigt. Das Gehäuse ist wieder gegen Staub und Wasser geschützt.

Ein Qualcomm-Prozessor mit einer Taktrate von 2,2 GHz treibt das Sony Xperia Z1 an. Ihm stehen 2 GByte Arbeitsspeicher zur Seite. Der interne Speicherplatz fasst 16 GByte und lässt sich mit einer microSD-Karte um bis zu 64 GByte erweitern. Für Strom sorgt ein 3000-mAh-Akku, der wie beim Vorgänger fest verbaut wurde. Mit dem Akku sollen bis zu 14 Stunden Gesprächszeit möglich sein.

An Übertragungsfunktionen bietet das Xperia Z1 neben UMTS, NFC, MHL, DLNA, WLAN auch LTE. Des Weiteren verfügt es über USB 2.0 und Bluetooth 4.0. Als Betriebssystem findet Android 4.2.2 Verwendung.

Sony-DSC-QX100_DSC-QX10
Die Digitalkameras QX10 und QX100 sieht Sony als Ergänzung seines Smartphones – obwohl sie grundsätzlich auch alleine genutzt werden können (Bild: Sony).
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen