Deutsche Telekom bietet Service-Abos zu Tablets, Smartphones und PCs

MobileNetzwerkeTelekommunikation
Telekom-IFA2013

Wer 14,95 Euro im Monat investiert, erhält an 365 Tagen im Jahr (fast) rund um die Uhr Unterstützung bei allen Fragen zu mobilen Endgeräten, dem PC und der Heimvernetzung. Service-Kunden müssen übrigens nicht unbedingt Telekommunikationskunden des “rosa Riesen” sein.

Die Deutsche Telekom bietet nun Unterstützung bei allen Fragen rund um mobile Endgeräte, den PC und die Heimvernetzung – per Hotline und per Fernzugriff. Voraussetzung ist die Buchung des IT-Services “Premium”, der auch “in komplexen Fällen” innerhalb von acht Stunden direkt vor Ort hilft. Der IT-Sofort-Service ist wochentags von 7 bis 22 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von zehn bis 20 Uhr aktiv.

telekom-logo-200px

Damit erweitert das Unternehmen seine bereits bestehenden und TÜV-geprüften Service-Abos “Basic” und “Comfort”. Der Premium-Dienst mit erweiterten Servicezeiten richtet sich an anspruchsvolle Nutzer mobiler und stationärer Endgeräte, die sich auf ihre Hardware verlassen müssen und laut Telekom-Werbung “wenig Zeit haben, sich mit Fragen rund um Einrichtung, Vernetzung oder Problemen auseinander zu setzen”.

Unter der kostenlosen Telefon-Hotline 0800 33 01472 stehen den Abonnenten nach Worten der Telekom sachkundige, geschulte Experten bei Problemen mit Smartphone, Tablet, Laptop und PC oder Mac bis zu 45 Minuten im Monat zur Verfügung, Danach kostet jede weitere Minute 1,79 Euro. Das nicht genutzte Monats-Kontingent verfällt. Wie Fragen sinnvoll und zeitsparend gestellt werden, muss sich der Kunde also schon vorher gut überlegen, denn an Anwendern, die sich nicht richtig ausdrücken, verdient die Telekom.

Zum Service gehöre auch, dass etwa der neue PC oder Mac konfiguriert, aktiviert und mit anderen Geräten synchronisiert oder Daten gesichert werden, verlautbart das Unternehmen. Ist ein Problem per Fernzugriff nicht zu beheben, steht zudem die persönliche Unterstützung innerhalb von acht Stunden nach Meldung des Problems durch den direkten Service vor Ort zur Verfügung – angeblich bis zu viermal im Jahr. Der vereinbarte Termin ist dann allerdings verbindlich.

Egal, ob telefonisch oder im Außendienst: Wer Beratungsservice über die im Abo vereinbarte Menge in Anspruch nimmt, wird zuvor über zusätzliche Kosten informiert und muss explizit zustimmen, um Überraschungen zu vermeiden. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate. Kunden des “Premium”-IT-Dienstes erhalten Support auch in jedem Telekom-Shop mit Service-Station. Probleme, die bis 14 Uhr gemeldet wurden, sollen noch am gleichen Tag behoben werden.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen