Lufthansa vernetzt Mittelstreckenflugzeuge mit WLAN und Infotainment

MobileWLAN
BoardConnect auf dem Smartphone

Auf Mittelstreckenflügen sollen bald schnelle, drahtlose Netze für die Anbindung eigener Geräte, besseres Shopping und digitales Rechtemanagement sorgen. Bis zum Sommer 2014 will Lufthansa Systems 20 Flugzeuge vom Typ A321 mit der Lösung BoardConnect ausstatten.

Lufthansa Systems verspricht Passagieren, die ihre eigenen Smartphones, Tablet-PCs oder Notebooks ins Flugzeug mitbringen, mit BoardConnect schnelle Funknetzanbindung und attraktive Inhalte. Den Fluglinien, die das selbe System verwenden wollen, macht sie es mit niedrigeren Kosten für Installation und Wartung schmackhaft. Das Angebot wurde diese Woche auf der APEX Expo in Kalifornien vorgestellt.

BoardConnect Movingmap
Mit der Anzeige der “Moving Map” auf dem eigenen Gerät ersparen sich Mittelstrecken-Passagiere den Blick auf die Monitore über den Sitzen der Vorderleute (Bild: Lufthansa Systems).

Die “Inflight Entertainment”-Lösung BoardConnect bietet digitale Inhalte über ein WLAN-Funknetz (802.11ac) mit zwei bis fünf Access Points (je nach Flugzeugtyp) und streamt Filme digital auf die Geräte. Die Flugzeugversion des “Bring your own Device”-Trends kommt zuerst in die Mittelstreckenflotte der deutschen Fluglinie: 20 Lufthansa-Maschinen des Typs A321 werden bis Mitte 2014 mit den WLAN-Zugängen und der zugehörigen Software ausgestattet. Bisher sind die wenigsten Mittelstreckenflugzeuge der Airline mit Bordunterhaltssystemen ausgestattet – meist gab es entsprechende Angebote nur im Langstreckenbereich.

Das 802.11ac-Netz von BoardConnect ist rückwärtskompatibel zu älteren WLAN-Standards – kein Vielflieger muss sich wegen der Inflight-Unterhaltung neue Hardware kaufen. Der Passagier kann mit iOS-, Android- und herkömmlichen Windows-Geräten bis Windows 8 auf die Angebote der Fluglinien zugreifen.

Fluglinien wird die Einbindung von Filmen, Musik, Shopping, elektronischen Zeitschriften, Informationen über Zielorte, Durchsagen für Passagiere und allem, was mit Entertainment und Information zu tun hat, angedient. Das DRM-System von BoardConnect sei von den Hollywood-Studios auch für die Verbreitung von aktuellen Filmen zugelassen worden.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen