Synology bringt NAS-System für das Server-Rack

Data & StorageNetzwerkeStorage
RackStation214

Kleine und mittelständische Unternehmen mit 19-Zoll-Racks können durch die RackStation 214 von Synology ab sofort ihre Storage-Aufgaben unterbrechungsfrei in den Serverschrank verlegen. Sowohl Netzwerkanschlüsse als auch Festplattenplätze arbeiten redundant.

Synology hat mit dem Verkauf des RS214 begonnen. Der NAS-Server soll die redundante und unterbrechungsfreie Speicherung auf zwei Laufwerkseinschüben ermöglichen. Doppelte LAN-Anbindung mit Failover-Funktionen soll die Häufigkeit von Netzwerkausfällen minimieren. Der Austausch der Platten lässt sich im laufenden Betrieb vornehmen. Ein Cache mit 512 MByte RAM hilft, Leistungsschwankungen der Laufwerke im NAS auszugleichen und so regelmäßige Lese- und Schreibleistung auch im Multitasking-Betrieb zu liefern.

Rackstation214-front+back

Als erreichbare Geschwindigkeiten gibt der Hersteller 167,34 MByte pro Sekunde beim Lesevorgang und 78,44 MByte in der Sekunde beim Speichern an. Im RAID1-Verbund in einer Windows-Umgebung erreicht die RS214 immer noch durchschnittliche Schreibwerte von  70 MByte/s und Lesegeschwindigkeiten von 160 MByte/s. Zwei USB-3.0-Schnittstellen sorgen für den den Dateitransfer zu externen Festplatten.

Die RackStation 214 nimmt eine Höheneinheit im Serverschrank ein. Durch die geringe Tiefe passt sie auch in schmale Wandracks. In die Einschübe passen 3,5- und 2,5-Zoll-Harddisks und -SSDs. Die Laufwerke werden über SATA III angebunden. Die maximale Speicherkapazität gibt der Hersteller mit 8 TByte an.

Um die Datenverwaltung kümmert sich Synologys NAS-Betriebssystem DiskStation Manager 4.3. Dieser übernimmt samt zugehörigen Softwarepaketen die Verwaltung und das Streaming von Dateien auf dem Server. Durch DSM lässt sich die RackStation auch als Private Cloud einsetzen, ohne auf externe Anbieter angewiesen zu sein. Dabei kann es die Rechte- und Nutzerverwaltung aus LDAP oder ActiveDirectory des Netzwerks nutzen und synchronisieren.

Zudem bringt DiskStation Manager 4.3 einige Applikationen und Funktionen mit, die beim Einsatz in kleinen Unternehmen oder Arbeitsgruppen in Firmen helfen sollen. So ist zum Beispiel mit Web Station mit Unterstützung für PHP/MySQL das Hosten von bis zu 30 Websites sowie anderen Webanwendungen, etwa für die Inhaltsverwaltung, die Kundenverwaltung und E-Commerce-Software möglich. Außerdem sind ein VPN-Server-Paket und ein E-Mail-Server-Paket sowie mit Mail Station eine Webmail-Schnittstelle verfügbar, mit der Anwender auf die auf dem NAS gespeicherten E-Mails zugreifen können.

Kostenlose Apps für iOS, Android und Windows Mobile können alle Client- und Server-Anwendungen der RS214 steuern. Das System kostet 409,95 Euro inlusive Mehrwertsteuer und ist ab sofort erhältlich.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen