Microsoft veröffentlicht Windows 8.1 RTM nun doch vorab für Entwickler

BetriebssystemSoftwareWorkspace
Windows 8.1

Nach zahlreichen Protesten der Softwarehersteller über Microsofts Entscheidung, die “Release to Manufacture”-Version des neuen Windows nicht vor dem 18. Oktober freizugeben, stellt der Softwareriese sie nun doch in MSDN und Technet bereit. Gleichzeitig offeriert MS hier den Visual Studio 2013 Release Candidate und die Windows Server 2012-R2-Builds.

Microsoft hat anders als urprünglich geplant nun doch sein Download-Angebot der Abonnement-Plattformen MSDN und Technet um RTM-Versionen seiner aktuellsten Windows-8.1-, Windows-Server- und Visual-Studio-Produkte erweitert.

TechNet-LogoNoch im späteren Verlauf des Septembers werde hier auch die Windows 8.1 Enterprise RTM veröffentlicht, versichert der Hersteller.

Die RTM-Version von Windows 8.1 RT ist jedoch von der Kehrtwende ausgenommen. Sie kursiert aber schon im Internet.

Microsofts Entscheidung, die finalen Version von Windows 8.1 jedem erst ab dem 18. Oktober – dem offiziellen Launch des Produkts – zur Verfügung zu stellen, hatte vor allem zu Beschwerden von Entwicklern geführt. Sie behaupteten, sie seien auf die RTM-Version angewiesen, um ihre vorhandenen Windows-Apps an das Update anzupassen. Die dafür ebenfalls benötigte Vorabversion von Visual Studio 2013 hat Microsoft gestern auch freigegeben.

Der Windows Store nimmt neue und aktualisierte Apps für Windows 8.1 allerdings weiterhin erst ab dem 18. Oktober an. Microsoft erinnerte in einem Blogeintrag daran, dass die “RTM-Versionen aller Tools, Services und Plattformen für Einreichungen benötigt werden”. Die Final von Visual Studio 2013 wird Microsoft aber erst am 18. Oktober veröffentlichen. Da der jetzt erhältliche Release Candidate alle Funktionen und Programmierschnittstellen enthalten soll, sollten Entwickler in der Lage sein, ihre Apps für Windows 8.1 sehr schnell nach dem 18. Oktober einzureichen.

MSDN-LogoDas Release to Manufacturing (RTM) von Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2 hatte Microsoft am 27. August bekannt gegeben. Ursprünglich wollte Microsoft die RTM-Bits noch nicht an Entwickler und Volumenlizenzkunden weitergeben, da es noch mit “Feinarbeiten” an den Betriebssystemen beschäftigt sei. Dieses Vorgehen war neu – bisher hatten die Partner solche neuen Versionen und Updates stets einen Monat oder mehr vor der Allgemeinheit erhalten.

Die aktuellen Versionen von Windows 8.1 und 8.1 Pro sowie Windows Server 2012 R2 und Visual Studio 2013 sind auch auf Deutsch in den hiesigen MSDN- und Technet-Services erhältlich.

[mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen