Asus präsentiert 27-Zoll-All-in-One-PC

KomponentenPCWorkspace
Asus All-in-One ET2702

Abhängig von der Ausstattung wird der All-in-One-PC ET2702 zwischen 1900 und 2200 Euro kosten. Die Auflösung des Bildschirms beträgt 2560 mal 1440 Pixel. Mittels Device Sharing kann ein Notebook auf Bildschirm, Webcam und alle Peripheriegeräte zugreifen. Asus verbaut die neueste CPU-Generation von Intel mit 3,4 GHz.

Der All-in-One-PC ET2702 wurde von Asus mit einem 3,4 GHz-Intel-Core-Prozessor der vierten Generation (Haswell) und Windows Pro 8 ausgestattet. Das IPS-Display hat eine Diagonale von 27 Zoll und eine Auflösung von 2560 mal 1440 Bildpunkten. Der AMD-Grafikchip Radeon HD 8890A sorgt für die Ansteuerung.

Asus All-in-One ET2702

Der All-in-One-PC wird von Asus in drei Varianten für 1899, 1999 und 2199 Euro angeboten. Der Touchscreen ist für bis zu zehn Finger zur selben Zeit ausgelegt. Wer sich für die günstigste Variante entscheidet, muss auf einen Touchscreen verzichten. Alle drei Modelle verfügen über einen HDMI-Ein- und –Ausgang. Das Topmodell besitzt zusätzlich zwei Thunderbolt-Ports. Insgesamt lassen sich drei weitere Displays ansteuern.

Je nach Modell ist der Arbeitsspeicher zwischen 8 und 16 GByte groß. Während das günstigste und das teuerste Modell mit einer 128 GByte großen SSD ausgestattet sind, ist in der mittleren Variante eine 2-Terabyte große Festplatte verbaut.

An vier USB-3.0-Ports und zwei USB-2.0-Anschlüsse lassen sich diverse Peripheriegeräte anschließen. Der All-in-One-PC ET2702 unterstützt WLAN (802.11ac) mit einer theoretischen maximalen Übertragungsrate von 867 MBit/s.

Der Rechner lässt sich auch an der Wand befestigen. Dazu wird eine VESA-Halterung benötigt. Alle drei Varianten verfügen über Stereolautsprecher, das als Multimedia-Zentrale gedachte Gerät zum mittleren Preis sogar über einen Subwoofer und ein Blu-ray-Kombo-Laufwerk.

Alle Konfigurationen lassen sich zusätzlich als Dockingstation beziehungsweise Monitor für ein Notebook nutzen. Dazu muss dieses über HDMI- plus USB-Kabel an den Asus ET2702 angeschlossen werden. Es kann dann nicht nur auf den Bildschirm, sondern auch auf Webcam, Lautsprecher und alle per USB angebundenen Peripheriegeräte zugreifen. Asus nennt dies Device Sharing.

Die drei unterschiedlichen Konfigurationen können auch als Monitor beziehungsweise als Dockingstation für Notebooks genutzt werden. Diese müssen über ein HDMI- und USB-Kabel an den All-in-One-PC Asus ET2702 angeschlossen werden. Dann kann man mit dem Notebook nicht nur auf den Bildschirm, sondern auch auf Webcam, Lautsprecher und alle per USB angebundenen Peripheriegeräte zugreifen. Asus nennt dies “Device Sharing”.

[mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]