BreitbandNetzwerke

AVM startet Verkauf seines 802.11ac-Modells Fritz!Box 7490

1 0 Keine Kommentare

Der VDSL-Router Fritzbox 7490 nutzt die Vectoring-Übertragungstechnik. Sie sorgt für höhere Datengeschwindigkeit, indem sie Störungen ausfiltert. Durch die Unterstützung für WLAN nach 802.11ac im 5-GHz-Band sind netzintern WLAN-Geschwindigkeiten von bis zu 1,3 GBit/s möglich.

AVM beginnt jetzt mit dem Verkauf des zur CeBIT angekündigten neuen Top-Modells Fritz!Box 7490. Der Router ist für Nutzer eines VDSL-Anschlusses gedacht und unterstützt die aktuellste WLAN-Generation (802.11ac), die Gigabit-Geschwindigkeit erreicht.

AVM Fritz!Box 7490

Die VDSL-Übertragungstechnik Vectoring wirkt Störungen entgegen und sorgt so für eine höhere Übertragungsrate. Der AVM-Router lässt sich aber auch am Kabel- oder Glasfaseranschluss betreiben. Die Fritz!Box 7490 ist ab sofort zum unverbindlichen Verkaufspreis von 289 Euro erhältlich.

Laut AVM liefert die Fritz!Box 7490 maximal 1,3 GBit/s auf dem 5-GHz-Frequenzband und bis zu 450 MBit/s auf dem 2,4-GHz-Band. Damit eignet sie sich zum Streamen von HD-Inhalten ebenso wie zur schnellen Übertragung großer Dateien. Zugleich ist der WLAN-Router zu Geräten abwärtskompatibel, die auf 802.11a/b/g/n basieren, sodass sich diese weiterhin nutzen lassen.

Zur Ausstattung gehören zudem vier Gigabit-Ethernet und zwei USB-3.0-Anschlüsse. Für Telefonie bietet die Fritzbox 7490 eine Telefonanlage mit Anrufbeantworter, eine integrierte DECT-Basisstation für bis zu sechs Schnurlostelefone und Anschlussmöglichkeiten für Analog-, ISDN- und IP-Telefone. Eine Faxfunktion ist ebenfalls an Bord. Der Router lässt sich sowohl an IP-basierten Telefonanschlüssen als auch an Analog- und ISDN-Zugängen betreiben.

Ein integrierter Mediaserver streamt Bilder, Filme und Musik im Heimnetz unabhängig davon, wo die Daten vorliegen – lokal oder in der Cloud. Mit der aktuellen Version der Firmware FritzOS können zudem auch Smart-Home-Funktionen wie schaltbare Steckdosen zentral gesteuert und verwaltet werden. Auch die Steuerung von Webcams über den Router hebt AVM als nützlich hervor.

Journalist, Chefredakteur von ITespresso.de. Sucht immer nach Möglichkeiten und Wegen, wie auch kleine Firmen vom rasanten Fortschritt in der IT profitieren können. Oder nach Geschäftsmodellen, die IT benutzen, um die Welt zu verbessern - wenigstens ein bisschen.

Folgen