Apple bereitet angeblich Austauschprogramm für iPhones vor

MobileSmartphone
iPhone 4S

Beim Kauf eines neuen Modells sollen Kunden ihr iPhone 4 oder 4S in Zahlung geben können. Damit will Apple wohl den Verkauf von Telefonen über seine eigenen Stores anschieben. Laut CEO Tim Cook verkauft man derzeit rund 20 Prozent der iPhones direkt an Endkunden.

Apple steht kurz vor Einführung eines Austauschprogramm für iPhones. Damit sollen Kunden beim Kauf eines neuen Modells ein iPhone 4 oder 4S in Zahlung geben könenn. Das berichtet 9to5Mac. Dem Portal zufolge schult das Unternehmen Mitarbeiter in seinen Shops bereits für die Rücknahme.

iPhone 4S

Laut TechCrunch testet Apple die Rücknahme älterer Smartphones bereits seit mehreren Wochen in begrenztem Umfang. Die US-Handelskette BestBuy und die Mobilfunkanbieter AT&T und Verizon bieten schon seit Monaten ähnliche Aktionen an.

In Deutschland bemühen sich dagegen diverse Ankaufsportale um ausgediente iPhones – und natürlich auch Geräte anderer Hersteller. Außerdem nehmen die Deutsche Telekom, Simyo und Blau.de in Kooperation mit Wirkaufens.de und Congstar in Zusammenarbeit mit Flip4new.de Althandys entgegen.

Mit dem Austauschprogramm wolle Apple die iPhone-Absatzzahlen in seinen Shops erhöhen, heißt es in dem Bericht von 9to5Mac. CEO Tim Cook habe gegenüber Mitarbeitern erklärt, dass derzeit nur 20 Prozent aller iPhones direkt über Apple verkauft würden. Mit der Aussicht auf einen Nachlass beim Kauf eines neuen iPhones wolle Apple aber auch neue Kunden in seine Shops locken, die dort dann das gesamte Angebot kennenlernen sollen.

Den Quellen von 9to5Mac zufolge startet Apple das Austauschprogramm am 30. August, wir aber schrittweise eingeführt. In den USA soll es erst im Lauf des Septembers in allen Ladengeschäften in Anspruch genommen werden können. Ob es auch außerhalb der USA angeboten wird, geht aus dem Bericht nicht hervor. Die Höhe des geplanten Nachlasses ist bisher ebenfalls nicht bekannt.

Angeblich will Apple am 10. September seine nächste iPhone-Generation vorstellen. Neben dem iPhone 5S wird ein iPhone 5C als günstigere Variante mit Plastikgehäuse erwartet. Mehreren Berichten zufolge will Apple sein Smartphone zudem in der neuen Generation nicht nur in Schwarz und Weiß, sondern auch in Gold anbieten.

[mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen