Gerüchte über Nokia-Tablet mit Windows RT verdichten sich

MobileTablet
Nokia-Logo (Bild: Nokia)

Äußerlich soll es den Lumia-Smartphones der Finnen ähneln. Das 10,1-Zoll-Display hat angeblich eine Auflösung von 1920 mal 1080 Pixeln. Ein Vierkern-Prozessor von Qualcomm, 2 GByte RAM und LTE sollen ebenfalls zur Ausstattung gehören.

Nokia wird schon bald ein Windows-RT-Tablet mit 10,1-Zoll-Display vorstellen. Das berichtet The Verge unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen. Das unter dem Codenamen “Sirius” entwickelte Gerät soll optisch den Lumia-Smartphones ähneln. Damit säh es dann doch deutlich anders aus, als die Anfang des Monats durchgesickerten Bildern eines Prototypen.

mikromikko-nokia
Anfang der 80er-Jahre hatte Nokia mit dem Mikro Mikko schon mal einen tragbaren Computer im Angebot. Das nun geplante Windows-RT-Tablet ist also der zweite Anlauf (Bild: Nokia).

Bereits im Dezenmber 2012 waren Gerüchte über ein 10-Zoll-Tablet mit Windows RT von Nokia in Umlauf. Dieses sollte im Februar auf den Markt kommen – oder zumindest vorgestellt werden. Da passierte dann aber nichts- außer dass CEO Stephen Elop einräumte, dass man über ein Tablet nachdenke.

Dem aktuellen Bericht zufolge ist das Nokia-Tablet dünner als das iPad und mit rund 500 Gramm auch leichter. Es werde wie die Lumia-Smartphones in mehreren Farbvarianten in den Handel kommen. Das 10,1-Zoll-Display habe eine Auflösung von 1920 mal 1080 Bildpunkten und sei besonders hell, um die Lesbarkeit zu verbessern. Dem Vierkern-Prozessor Snapdragon 800 von Qualcomm stelle Nokia 2 GByte RAM zur Seite. Zur weiteren Ausstattung zählten eine 6-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und eine 2-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite.

The Verge will erfahren zudem haben, dass das Tablet LTE unterstützt und eine Akkulaufzeit von rund zehn Stunden bietet. Der interne Speicher lässt sich offenbar per MicroSD-Karte um bis zu 32 GByte erweitern. HDMI- und Micro-USB-Anschlüsse seien ebenfalls an Bord.

Als Zubehör werde Nokia außerdem eine externe Tastatur mit integriertem Akku anbieten, der das Tablet ebenfalls mit Strom versorgen kann, heißt es weiter. Der Preis entspreche dem des iPad. Der Öffentlichkeit soll das Tablet am 26. September in New York präsentiert werden.

[mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Nokia? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen