iGo3D.com eröffnet Deutschlands erstes Fachgeschäft für 3D-Druck

DruckerWorkspace
iGo3D.com-3D-Printer

3D-Drucker erobern stationären Einzelhandel: Am 7. September eröffnet iGo3D.com in Oldenburg das erste Fachgeschäft für 3D-Drucker, -Scanner und Zubehör.

iGo3D.com-3D-Printer

3D-Drucker werden immer günstiger, leichter zu bedienen und bald auch die Haushalte erobern. “Die Faszination des 3D-Drucks hautnah erlebbar machen”, möchte Deutschlands erstes Fachgeschäft für 3D-Drucker, 3D-Scanner und Zubehör. iGo3D.com startete bereits im Mai 2013 den gleichnamigen Online-Shop.

Ab dem 7. September zeigt der Fachhändler im City Center Oldenburg auf über 130 Quadratmeter Verkaufsfläche dann auch 3D-Druck zum Anfassen und Ausprobieren. Dabei präsentiert iGo3D.com ein breites Sortiment an Produkten, Verbrauchsmaterial, Software und Zubehör.

Zum Sortiment gehören Produkte von Ultimaker, Felix, Cube und Leapfrog Creator. Für den Builder 3D-Drucker der holländischen Firma Code-P West und für den spanischen Hersteller Witbox hält iGo3D das exklusive Distributionsrecht für den deutschen Markt. 3D-Filamente bietet iGo3D.com in vielen Farben und Materialien an, etwa aus Kunststoff, Holz, Sandstein und Nylon. 3D-Scanner, beispielsweise der Structured Light Scanner (SLS-1) und das Softwarepaket David-Lasercanner, ergänzen das Sortiment.