ADATA stellt neue mSATA-SSD vor

AllgemeinData & StorageKomponentenStorageWorkspace

Die Premier Pro SP310 von ADATA kommt mit Kapazitäten von 32, 64 und 128 GByte. Dabei kann die mSATA-SSD entweder als Cache-Laufwerk oder als Boot-Laufwerk dienen.

ADATA Technology, Anbieter von Hochleistungs-Speichermodulen und NAND-Flash Produkten, stellt ab sofort die Premier Pro SP310 mSATA-SSD zur Verfügung. Diese neue SSD ist für Anwender konzipiert, die ein kostengünstiges Upgrade auf die SATA-III-Spezifikationen suchen. Die Premier Pro SP310 unterstützt zudem Intels Smart Response Technologie (SRT).

ADATA_SP300

Laut ADATA bietet die Premier Pro SP310 Lese-und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 410 und 180 MByte/s bei maximal 4K Random-Write von 45.000 IOPS. Die angebotenen Kapazitäten von 32, 64 und 128 Gigabyte sollen Systemintegratoren die Möglichkeit geben, die SP310 entweder als Cache-Laufwerk in einer hybriden Konfiguration oder als primärer Speicher (Boot-Laufwerk) einzusetzen.

Die SP310 ist mit einem Controller von JMicron der JMF667 Serie ausgestattet. Zu den unterstützten Funktionen gehören SMART und NCQ-Befehlssätze sowie TRIM-Befehle. Eine 3-Jahres-Garantie und eine MTBF (Mean Time Between Failures) von 1.200.000 Stunden sollen einen langfristigen und sorgenfreien Einsatz gewährleisten.

ADATAs Premier Pro SP310 mit 32 GByte hat einen empfohlenen Endkundenpreis von 45,50 Euro, die 64-GByte-Version wird für rund 73,- Euro angeboten und die 128-GByte-Variante kostet knapp 120 Euro.