D-Link zeigt erneuertes Cloud-ShareCenter

Data & StorageStorage
D-Link-ShareCenter-DNS327L

Das NAS-System DNS-327L bringt abgesicherten Web-Zugriff auf alle enthaltenen Dateien.  Zwei Steckplätze verwalten bis zu 6 TByte Kapazität. Der Storage-Tower kommt mit mehr CPU-Power als sein Vorgänger und ist als streamender Mediaserver, iTunes-Server oder FTP-Zentrale geeignet.

Mit dem “SoHo Cloud ShareCenter DNS-327L” bringt D-Link ein neues Network-Attached-Storage-System in weißem Design, dessen Festplatten  über das LAN, das Web und Apps auf Mobilgeräten erreichbar sind.

D-Link DNS-327L
Das DNS-327L ist DLinks aktuelle Iteration seiner ShareCenterCloudspeicher (Bild: D-Link)

Das ShareCenter kommt mit zwei Laufwerkseinschüben für 3,5-Zoll-SATA-Festplatten mit bis zu 6 TByte Kapazität. Der USB-3.0-Port auf der Rückseite bindet  USB-Drucker oder USB-Speichermedien ein. Per Knopfdruck können die Daten von hier direkt auf die interne Festplatte des DNS-327L kopiert werden.

Im Inneren des DNS-327L arbeiten ein 1,2-GHz-Prozessor (den Ty nannte D-Link nicht) sowie ein 512 MByte großer Arbeitsspeicher.

Das Cloud-NAS ist Nachfolger des DNS-320L und kann trotz vorhandener Schnittstellen auch ganz ohne PC oder USB-Kabel Datei-Uploads entgegennehmen. So können etwa Urlaubsfotos über das Smartphone oder Tablet direkt an die heimische Speicherzentrale transferiert werden. Ein im NAS integrierter Peer-to Peer-Downloader beschleunigt die Übertragung.

Der eingebaute DLNA-zertifizierte “UPnP AV”-Mediaserver ermöglicht das Streamen von digitalen Inhalten direkt auf Mediaplayer wie der PlayStation 3, Microsoft Xbox360 oder auf ein internetfähiges TV-Gerät.

Die Festplattensicherheitsmodi RAID 1, RAID 0, Standard und JBOD bieten Schutz vor Datenverlust.

Der kleine Speicherturm kommt mit Software zur Einrichtung einer Private Cloud und passenden Mobilprogrammen dafür: Die mydlink-Apps machen iOS und Android  zu mobilen Kommandozentralen über den Speicherturm.

Die 3,5-Zoll-SATA-Festplatten können im laufenden Betrieb ausgewechselt werden. Für hohen Datendurchsatz zum und vom lokalen Netz sorgt ein Gigabit-Ethernet-Anschluss .

Das NAS ist ein DLNA-zertifizierter Mediaserver zum drahtlosen Streamen von Bildern, Videos und Sound. Auch als iTunes-Media-Server, FTP-Server oder sogar als Webserver kann das Gerät agieren. Das NAS übernimmt selbst das Backup: Es beherrscht die zeitgesteuerte Sicherung vom PC zum DNS-327L lokal oder remote per eigener software “ShareCenter Sync” oder über Apple Time Machine.

D-Links DNS-327L ist ab sofort (ohne die passenden Harddisks) zu einem UVP von 199 Euro (oder 226 Schweizer Franken) im deutschsprachigen Handel verfügbar.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen