Microsoft senkt nun auch die Preise für sein Tablet Surface Pro

MobileTablet
microsoft-surface-pro

In den USA verlangt der Konzern jetzt noch 799 Dollar für die 64-GByte-Ausführung des Tablets. Die Variante mit 128 GByte wird nun für 899 Dollar angeboten. Das sind jeweils 100 Dollar weniger alsm bisher. In Deutschland sind die Preissenkungen noch nicht angekommen.

Microsoft hat zumindest in den USA jetzt auch den Preis für das Surface Pro um 100 Dollar reduziert. Vor drei Wochen hatte der Konzern erst den Verkaufspreis für das Surface RT um 30 Prozent reduziert. Das Windows-8-Tablet mit Intel-Prozessor und 64 GByte Speicher kostet jetzt noch 799 Dollar, die Variante mit 128 GByte Speicher noch 899 Dollar.

microsoft-surface-pro

The Verge hat die Preissenkung zuerst bemerkt. In Deutschland ist sie zumindest im Augenblick noch nicht angekommen – weder im Microsoft-Store noch bei Microsofts Vertriebspartnern. Dort werden weiterhin 879 beziehungsweise 979 Euro verlangt.

Das Surface Pro ist im Gegensatz zum Surface RT nicht mit einem ARM-Prozessor und dem abgespeckten Windows RT ausgestattet, sondern mit einer Core-i5-CPU von Intel und der Vollversion von Windows 8. Dadurch laufen auf ihm alle Windows-Anwendungen.

Vergangene Woche hatte Microsoft erstmals offizielle Zahlen zum Geschäft mit seinen Tablets genannt: Demnach wurden damit 853 Millionen Dollar umgesetzt, weniger als die knapp 900 Millionen Dollar, die für Marketing rund um Windows 8 und Surface ausgegeben wurden. Zudem musste Microsoft im vierten Fiskalquartal 2013 eine Abschreibung in gleicher Höhe auf die Lagerbestände des Surface RT vornehmen.

OS-Marktanteile_auf_dem_Tabletmark-Statista
Im zweiten Quartal 2012 lagen die Tabet-Betriebssysteme von Apple und Google noch fast gleichauf. Ein Jahr später hat Android den Zahlen von Strategy Analytics zufolge mit einem Marktanteil von 67 Prozent das iPad weit hinter sich gelassen. Bei Windows lässt der ganz große Aufschwung noch auf sich warten (Grafik: Statista).

[mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Umfrage

Erlaubt Ihre Firma ihren Angestellten, ihre selbsterworbenen Tablets für Geschäftszwecke einzusetzen (Stichwort "BYOD")

Ergebnisse

Loading ... Loading ...
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen