Multimedia-Notebook Akoya E6234 für 400 Euro bei Aldi

KomponentenMobileNotebookWorkspaceZubehör
medion-akoya-e6234

Ab 1. August hat Aldi Nord das Medion Akoya E6234 im Angebot. Ein 15,6-Zoll-Notebook mit dem Namen war beim Discounter schon vor einem halben Jahr einmal zu haben – allerdings mit leicht abweichender Ausstattung. So ist die Festplatte mit 1 TByte diesmal doppelt so groß und es wurde ein aktuellerer Prozessor verbaut.

Bei Aldi Nord ist ab 1. August das 15,6-Zoll-Notebook Medion Akoya E6234 im Angebot. Einen Windows-8-Rechner mit dem Namen hatte Aldi im Süden der Republik bereits Mitte Dezember 2012 im Angebot. Allerdings ist das aktuelle Angebot mit der “Medion-Nummer” MD 99230 um einiges besser ausgestattt.

medion-akoya-e6234

Statt des im Dezemberangebot verbauten, schon etwas betagten Intel-Prozessors Pentium B960 mit 2,2 GHz kommt diesmal der schon im 22-Nanometer-Verfahren gefertigte Intel Pentium 2020M zum Einsatz. Außerdem ist diesmal die Festplatte mit 1 TByte weitaus großzügiger bemessen als im Dezember (500 GByte).

Das Touchpad, das bisher die Maus emuliert, soll auch den (nicht vorhandenen) Touchscreen ersetzen und erleichtert so die Windows-8-Bedienung. Der Bildschirm ist 15,6 Zoll groß, die Tastatur breit und mit gesondertem Zahlenfeld auch für Office-Aufgaben gerüstet.

Den Arbeitsspeicher hat Medion bei dem 2,56 Kilogramm schweren Rechner mit 4 GByte ausgestattet. Ein Multistandard DVD/CD-Brenner ergänzt die Ausstatung. Das Gerät kommuniziert via WLAN (802.11n), Bluetooth 4.0 und Ethernet. Als Schnittstellen stehen daneben noch zweimal USB 3.0, zweimal USB 2.0, ein Kartenleser (für SD- SDHC-, SDXC-, MMC-, MS- und MS-Pro-Speicherkarten) und HDMI bereit. Hersteller Medion gewährt drei Jahre Garantie.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen