Verkauf des LG Optimus G Pro startet nächste Woche

MobileSmartphone
LG-Optimus-G-Pro

Das 5,5-Zoll-Display des Android-Smartphones bietet eine Full-HD-Auflösung von 1920 mal 1080 Bildpunkten. Zur Ausstattung gehören eine 1,7-GHz-Quad-Core-CPU, 2 GByte Arbeitsspeicher sowie 16 GByte erweiterbarer Speicher. Außerdem ist bei dem 599 Euro teuren Telefon eine 13-Megapixel-Kamera an Bord.

LG bringt sein im Februar vorgestelltes 5,5-Zoll-Smartphone Optimus G Pro Ende Juli nun auch in Deutschland in den Handel. Das Phablet wird hierzulande mit Android 4.1 ausgeliefert. Als unverbindliche Preisempfehlung nennt der Hersteller ohne Vertrag 599 Euro.

LG-Optimus-G-Pro

Im Vergleich zum Optimus G bietet die Neuvorstellung neben dem größeren Display auch eine schnellere CPU und einen stärkeren Akku. Die Auflösung des IPS-Screens hat LG gegenüber der Standardversion von 1280 mal 768 Bildpunkten auf 1920 mal 1080 Pixel erhöht. Die Pixeldichte von 400 ppi übertrifft die 326 ppi des iPhone 5 deutlich, dessen 4-Zoll-Retina-Bildschirm 1136 mal 640 Pixel auflöst, trotz der größeren Displaydiagonale.

Als Prozessor hat LG einen 1,7-GHz-Snapdragon-600 von Qualcomm mit vier Kernen verbaut. Das in Deutschland vertriebene Modell bietet nur 16 GByte internen Speicher, der sich aber mittels MicroSD-Karte um bis zu 64 GByte erweitern lässt. Die Größe des Arbeitsspeichers entspricht mit 2 GByte dem des Standardmodells. Gleiches gilt für die vierte Mobilfunkgeneration LTE und die rückseitige 13-Megapixel-Kamera. In der Front kommt beim Optimus G Pro hingegen eine Webcam mit 2,1 statt bisher 1,3 Megapixeln zum Einsatz.

Mit einer Funktion namens “VR Panorama” lassen sich 360-Grad-Bilder erstellen, ähnlich wie mit Googles “Photosphere”. Außerdem kann mit beiden Kameras gleichzeitig aufgenommen werden. Das Feature “Time Catch Shot” erlaubt die Auswahl eines Bildes aus einer Reihe von Aufnahmen, die vor dem Drücken des Auslösers erstellt wurden. Auch ein stimmgesteuerter Auslöser (“Cheese Shutter”) ist an Bord.

Zur Ausstattung des Optimus G Pro zählen zudem Bluetooth 4.0, WLAN, ein Micro-USB-Anschluss und Unterstützung für MHL (Mobile High-Definition Link) zur Übertragung von Medieninhalten, etwa via HDMI, an einen Fernseher.

Der austauschbare Akku hat eine Kapazität von 3140 mAh. Er kann per USB-Kabel oder drahtlos per Induktion aufgeladen werden. Die Laufzeit beträgt im LTE-Betrieb bis zu 660 Minuten Sprechdauer und maximal 616 Stunden Standby. Größe und Gewicht des Optimus G Pro sind mit 15 mal 7,6 mal 0,94 Zentimetern sowie 172 Gramm angegeben.

[mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

ITespresso:

Umfrage

Erlaubt Ihre Firma ihren Angestellten, ihre selbsterworbenen Tablets für Geschäftszwecke einzusetzen (Stichwort "BYOD")

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen