ComNet bringt Mini-PC mit Core-i3-Prozessor

KomponentenPCWorkspace
comnet-mini-pc

Der Zwergrechner des Unternehmens aus Würselen misst 12 mal 12 mal 4 Zentimeter. Im Gehäuse sind neben dem Intel-Prozessor bis zu 16 GByte Arbeitsspeicher, eine SSD-Festplatte und zahlreiche Schnittstellen untergebracht.

Die ComNet GmbH aus Würselen hat einen Mini-PC im 12 mal 12 mal 4 Zentimeter großen Gehäuse vorgestellt. Im Inneren arbeitet ein Intel-Core-i3-Prozessor der dritten Generation (3217U) auf einem Intel-Mainboard mit integrierter Netzwerk- und Soundkarte. Ihm stehen bis zu 16 GByte Arbeitsspeicher zur Seite. Für die Monitoransteuerung sorgt der integrierte Grafikchip Intel-HD Graphics-4000.

comnet-mini-pc
Der lüfterlose Mini-PC von ComNet misst 12 mal 12 mal 4 Zentimeter (Bild: ComNet).

Als Festplatte stehen eine 60 GByte, 64 GByte oder 120 GByte große mSATA SSD zur Auswahl. Zahlreiche Schnittstellen runden die Ausstattung ab: zweimal HDMI, dreimal USB 2.0, zweimal Mini PCI und einmal RJ45. Strom bekommt der Mini-PC von einem externem 65-Watt-Netzteil – wodurch er ohne Lüfter auskommt.

Als Einsatzgebiete für seinen Mini-PC nennt ComNet Fälle, in denen ein vollwertiger PC benötigt wird, der aber möglichst nicht gesehen werden soll – etwa bei der Warenpräsentation in Verkaufsräumen oder bei der Schaufenster-Dekoration. Der Rechner aus Würselen lässt sich mit einer VESA-Halterung an die Rückseite eines Monitors montieren und versieht dann unsichtbar und unhörbar seinen Dienst.

Der ComNet Mini-PC ist ab 649 Euro erhältlich. Als Betriebssystem kommt Windows 7 Professional 32 Bit oder 64 Bit oder Microsoft Windows XP Professional zum Einsatz. Der Hersteller bietet 24 Monate Gewährleistung und optional 36 Monate Vor-Ort Garantie.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen