Teamviewer stellt App zur Fernwartung mobiler Geräte bereit

IT-ManagementIT-ProjekteMobileNetzwerk-ManagementNetzwerke
Teamviewer (Grafik: Teamviewer)

Die Teamviewer QuickSupport App ermöglicht die Betreuung von iPhones, iPads und Android-Geräten von jedem Computer aus. Sie lässt sich zusammen mit TeamViewer 8 nutzen. Der Preis hängt von der Lizenz der Kernsoftware ab.

Teamviewer hat mit der QuickSupport App eine Fernwartungsmöglichkeit für mobile Geräte mit Android und iOS vorgestellt. Die Software erlaubt es Nutzern von TeamViewer 8 auf mobile Geräte zuzugreifen und Fehler zu beheben. Zur Nutzung muss von Firmen eine zusätzliche Lizenz erworben werden, deren Preis von der verwendeten Variante der Teamviewer-Software abhängt. Private Anwender können die TeamViewer Software wie gewohnt kostenlos nutzen.

teamviewer-logo

Mittels Teamviewer QuickSupport können sich Spezialisten von ihrem Arbeitsplatz aus mit einem mobilen Gerät verbinden und dieses fernsteuern. Beginn und Ende aller Fernwartungssitzungen werden in der Verwaltungslösung TeamViewer Management Console protokolliert. Je nach Gerät stehen unterschiedliche Support-Funktionen zur Verfügung.

Auf Android-Geräten sind umfangreiche Support-Maßnahmen denkbar, unter anderem auch, auf dem entfernten Gerät Prozesse anzuhalten und Apps zu entfernen. Vollständige Screensharing- und Fernsteuerungsfunktionen sind zudem auf Geräten von Samsung, Sony, Medion und Alcatel One Touch / TCL möglich.

Bei iPhones und iPads können Techniker über das iOS-Konfigurationsprogramm angepasste Profile auf das entfernte Mobilgerät übertragen, und so beispielsweise den Zugang der Nutzer zu Anwendungen und Daten des Unternehmens verwalten. So lassen sich aus der Ferne etwa E-Mail, Kalender und Kontakte einrichten – und auch Exchange, wie der Anbieter betont. Zudem können VPN-Verbindungen erstellt oder bestimmte Bedingungen und Restriktionen für die Nutzung des Geräts festgelegt werden.

teamviewer-quick-supprt
Mit Teamviewer Quick Supprt lassen sich vom Spezialisten zum Beispiel unkompliziert aktuelle Screenshots anfordern (Bild: Teamviewer).

Die Hauptfunktionen der QuickSupport App stehen sowohl auf iOS- als auch auf Android-Geräten zur Verfügung. Dazu gehören Chat samt Alarmfunktion für den Supporter, die Möglichkeit, aktuelle Screenshots anzufordern und diese automatisch zu übertragen sowie der vollständige Zugriff auf die Einstellungen des Geräts, etwa um Probleme beim Einrichten eines WLAN-Zugangs zu beheben. Außerdem werden Systeminformationen und Log-Dateien angezeigt und der Transfer von Dateien erleichtert. Jede Remote-Sitzung ist mit 256 Bit AES verschlüsselt.

Die Fernwartung von mobilen Geräten über die Teamviewer QuickSupport App steht Nutzern von TeamViewer der Version 8 zur Verfügung. Die Fernwartung ist für alle Android-basierten Smartphones oder Tablets möglich, die mit Android Version 2.3 oder höher laufen. Zudem werden alle iOS-Geräte mit iOS 5.0 oder höher unterstützt. Je nach Hersteller wird ein Add-On benötigt. Der Support kann von Windows- oder Mac-Computern aus besorgt werden. Die Teamviewer QuickSupport App steht bei Google Play un im Apple App Store zum Download bereit.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen