Verbatim bringt Kombination aus Zusatzakku, WLAN-Hub und Kartenleser

Mobile
verbatim-media-share-wireless

Das MediaShare Wireless ermöglicht die kabellose Verbindung von bis zu fünf Geräten gleichzeitig. Außerdem stellt die Box zusätzliche Speichermöglichkeiten für Tablets und Smartphones bereit und versorgt sie von seinem 3000-mAh-Akku mit Notstrom.

Der MediaShare Wireless bezeichnet Verbatim als mobiles Streaming-Gerät. Es kann gleichzeitig bis zu fünf WLAN-fähige Tablets oder Smartphones verbinden. Das 127 Gramm schwere und 11,2 mal 7,9 mal 1,4 Zentimeter große Gerät beherbergt außerdem einen 3000 mAh-Akku und je einen USB-Anschluss und einen Slot für SD-Karten.

Mit dieser Ausstattung bieten sich unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten an. Einerseits können über die WLAN-Funktion bis zu fünf Geräten gleichzeitig Daten untereinander austauschen – auch ohne dass ein PC laufen muss. Ebenfalls ohne laufenden Computer lassen sich Daten auf einer Speicherkarte oder einer über den USB-Port angeschlossenen externen Festplatte sichern.

Über die WLAN-Funktion des MediaShare Wireless können bis zu fünf Geräte gleichzeitig Daten untereinander austauschen (Bild: Verbatim).
Über die WLAN-Funktion des MediaShare Wireless können bis zu fünf Geräte gleichzeitig Daten untereinander austauschen (Bild: Verbatim).

Umgekehrt ist aber auch der Abruf von Inhalten auf einer mobilen Festplatte, USB-Sticks oder von SD-Karten möglich. So gesehen dient der MediaShare Wireless als externe Speichererweiterung von Smartphones und Tablets. Im günstigsten Fall – also ohne angeschlossenes USB-Laufwerk, bei einem Anwender und einer Video-Bitrate von 2 MBit/s – lassen sich so von einer SDXC-Speicherkarte bis zu neun Stunden Videos wiedergeben.

Schließlich ermöglich MediaShare Wireless auch den Aufbau einer Verbindung mit einem anderen kabellosen Netzwerk oder dem Internet, um beispielsweise Inhalte aus dem Web abzuspielen, während ein anderes Gerät Daten vom MediaShare streamt. Und der Akku kann nicht nur zum Betrieb des Verbatim-Geräts, sondern auch als Notfallladegerät für Smartphones genutzt werden.

Für den Zugriff sind kostenlos Apps in Apples App Store und bei Google Play erhältlich. Der Zugang zum Gerät erfolgt passwortgeschützt, um so den Missbrauch durch Dritte zumindest stark zu erschweren.

Das Verbatim MediaShare Wireless ist ab sofort zum unverbindlichen Verkaufspreis von 59,99 Euro im Handel. Ein Micro-USB-Kabel für das Aufladen und den Datentransfer ist im Lieferumfang enthalten.
Mit seinem Produkt stößt Verbatim in eine Nische vor, die auch andere Hersteller schon versuchen zu besetzen. Beispielsweise hat Kingston zwei Gerät im Angebot, die ähnliche Anforderungen abdecken.

Mit dem MobileLite Wireless wird ein mobiler Begleiter angeboten, der als drahtloses Lesegerät für SD-Speicherkarten und USB-Sticks dient. Smartphone- und Tablet-Nutzer lagern auf diese Weise Dateien aus und greifen umgekehrt auf Inhalte zu, die auf den Flash-Medien gespeichert sind.

Der Akku des MobileLite Wireless dient darüber hinaus nicht nur zur eigenen Stromversorgung, sondern lädt im Notfall auch den Energiespeicher eines angeschlossenen Gerätes wieder auf. Der Akku des Kingston-Wettbewerbsprodukts mit einem UVP von 60 Euro hat allerdings nur eine Kapazität von 1800 mAh – und es kommt ohne die WLAN-Funktion.

Alternativ hat Kingston die mobile Festplatte Wi-Drive im Angebot. Die gibt es mit Kapazitäten von 32, 64 und 128 GByte. Hier ist also im Gegensatz zum MediaShareWirless kein Speichermedium mehr erforderlich – allerdings bietet das Wi-Drive nicht die Funktion als Notfallakku.

Umfrage

Die Urlaubszeit steht vor der Tür - welches mobile Gerät nehmen Sie auf alle Fälle mit auf die Reise?

  • Mein Notebook (13%, 75 Stimme(n))
  • Mein Tablet (15%, 86 Stimme(n))
  • Mein Smartphone (58%, 339 Stimme(n))
  • Mein Mobiltelefon (14%, 82 Stimme(n))
  • Ein Mobilgerät der Firma (1%, 7 Stimme(n))

Gesamt: 589

Loading ... Loading ...
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen