AVG stellt kostenlosen Uninstaller für Android-Geräte bereit

MobileMobile AppsMobile OS
avg-uninstaller-

Das Programm verspricht mehr Leistung und Speicherkapazität für Smartphones und Tablets. Es zeigt auch die Batteriebelastung durch einzelne Apps an und hilft, ungenutzte Apps aufzuspüren und zu löschen. Die mobile Datenübertragung behält das Tool ebenfalls im Blick.

AVG hat sein Angebot an kostenfreien Apps um den AVG Uninstaller ergänzt. Er ist für Android-Smartphones und Tablets bei Google Play erhältlich.

avg-uninstaller
Der AVG Uninstaller hilft auch, die Akkubelastung durch Apps zu ermitteln (Bild: AVG).

AVG Uninstaller informiert Nutzer über Größe, Nutzungshäufigkeit, Akkuverbrauch sowie mobilen Datenverbrauch der auf dem Smartphone installierten Apps. Das Tool hilft so zu entscheiden, welche Apps deinstalliert werden können oder sollen. Von sich aus schlägt der AVG Uninstaller regelmäßig nicht oder wenig genutzte Apps vor, zur Entfernung vor.

Die AVG-App soll Anwendern helfen, Speicherkapazitäten für neue Anwendungen zu schaffen und die Leistung ihres Android-Geräts zu verbessern. Laut Ben Yuval-Itzhak, Chief Technology Officer bei AVG, gibt es zwangsläufig einige Apps, deren Existenz von den Nutzern vergessen wird. “Obwohl dies auf den ersten Blick unproblematisch scheint, haben ungenutzte Apps doch einen Einfluss auf mobile Geräte: Sie schmälern die Leistung der Geräte – das bedeutet limitierte Speicherkapazitäten, geringere Akkuleistung und erhöhten mobilen Datenverbrauch.”

Insbesondere Anwender, die viele Apps nutzen und über geringe Speicherkapazitäten verfügen oder aufgrund des Tarifs mit dem Datenvolumen haushalten müssen, seien schnell mit fehlendem Speicherplatz konfrontiert oder über die unzureichende Leistung frustriert. Sie könnten mit dem AVG Uninstaller ihr App-Nutzerverhalten analysieren und ihre Geräte unkompliziert entrümpeln.

avg-uninstaller
Auch das übertragene Datenvolumen listet der AVG Uninstaller für einzelne Apps auf (Bild: AVG).

Neben dem Uninstaller bietet der Security-Spezialist kostenfrei auch den AVG Cleaner, den AVG Image Shrinker und AVG TuneUp an. Alle drei Tools sollen ebenfalls helfen, die Leistung mobiler Geräte zu verbessern.

AVG TuneUp ergänzt den Uninstaller wohl am besten. Während dieser nicht mehr gewünschte Apps identifiziert und entfernt hilft TuneUp dabei, die gewollten oder benötigten Apps im Zaum zu halten. Das Optimierungswerkzeug bietet neben Optionen für das Energiemanagement sowie die Speicherverwaltung und die Überwachung des transferierten Datenvolumens auch eine Möglichkeit, inaktive Aufgaben zu beenden.

Mit dem Speicherplatzmanager und dem Aufgabenkiller (Task-Killer) lassen sich Mobilgeräte so einstellen, dass im Hintergrund laufende Anwendungen geschlossen werden, wodurch die tatsächlich genutzten Prozesse schneller werden und reibungsloser laufen. Die Überwachung des übertragenen Datenvolumens hilft Anwendern mit den üblichen, sogenannten Flatrates für das volumenbegrenzte schnelle Surfen ihren Status im Blick zu behalten, um das Datenlimit nicht zu überschreiten.

Dafür lassen sich auch Benachrichtigungen einrichten, die Nutzer beim Erreichen bestimmter Schwellenwerte warnen. Außerdem können Apps nach der Menge der von ihnen transferierten Daten und der Häufigkeit der Datenübertragung aufgeführt werden. Das hilft Nutzern ebenfalls, nicht durch eigentlich ungenutzte Anwendungen Datenvolumen zu verbraten.

Die App informiert Nutzer zudem, wenn der Akku fast leer ist, sodass sie dann bestimmte Funktionen deaktivieren können, um Energie zu sparen. Hilfreich ist auch die Möglichkeit, den Energieverbrauch von Apps, Dienstprogrammen und Diensten zu ermitteln, um so die größten Stromfresser zu identifizieren und bei Bedarf diese zuerst abzustellen.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen