Panda erneuert Mobile Security für Android

MobileMobile OSSicherheitSicherheitsmanagement
Panda Mobile Security

Pandas Schutzsoftware für Mobilgeräte mit Googles Betriebssystem steht als Beta-Version bereit. Enthalten sind Antivirenschutz, ein Modul für die Überwachung von Smartphone-Prozessen und Einstellungen für den Datenschutz. In der finalen Ausgabe will der Hersteller noch Funktionen hinzufügen.

Panda Mobile Security fuer Android
Panda Mobile Security für Android (Screenshot: Panda Software)

Die Betaversion des Sicherheitsprogramms Panda Mobile Security für Android ist nun bei Google Play zum Download erhältlich. Die Beta ist noch kostenlos, Preise für die endgültige Version wurden im Vorfeld noch nicht bekanntgegeben.

Das Programm kann neu installierte Apps schon vor der ersten Anwendung auf Probleme scannen. Speicherkarteninhalte werden beim Einschub der SD-Cards sofort geprüft. Auch bei Downloads von Apps und Updates schaltet sich der mobile Wächter ein und prüft, ohne dabei die Geräteleistung zu beeinträchtigen.

Ein Datenschutztest zeigt Zugriffsberechtigungen installierter Apps an, die sich deaktivieren lassen, wenn sie unerwünscht sind. Zudem lässt sich mit dem Task-Killer, einem Prozess-Manager, eine Analyse der Aktivitäten der auf dem Gerät installierten Anwendungen vornehmen. In einem Report zeigen sich Größe, CPU-Verbrauch und Speichernutzung der App – sie kann gegebenenfalls komplett blockiert werden.

Die endgültige Version soll ab September erhältlich sein. Das “Collective-Intelligence-System” des Unternehmens könne 99,6 Prozent aller Malware-Angriffe reparieren, erklärt Panda.

Tipp: Wie sicher sind Sie bei der Sicherheit? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de!

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen