PNY bringt Powerpacks, Auto-USB-Charger und USB-Sticks

MobileWorkspaceZubehör
PNY-Accessoires

PNY Technologies will sich bei seinem Zubehör mit praktischen Details und ansprechendem Design von der Masse abheben. Die neue Accessoire-Linie soll zudem günstig sein. Das Unternehmen beginnt mit Strompacks zum Mitnehmen, Geräten zum Laden von Smartphones im Auto und Datensticks zum Anhängen an den Gürtel.

PNY Technologies ergänzt sein Angebot um Accessoires mit praktischen Aspekten. Die aktuellen PowerPacks des Unternehmens, also Stromspeicher zum Mitnehmen, sind je nach Kraftgehalt für Preise ab 29,99 Euro zu haben. Der günstige Preis gilt für einen 2600-mAh-Akku; wer 5200-mAh-Stromspender mitnehmen will, zahlt 39,99 Euro, und 7800 mAh Energie kosten 49,99 Euro. Die Zusatzakkus können Mobiltelefon oder Tablet aufladen, ohne dass eine Steckdose in der Nähe ist.

PNY PowerPack 2600
Das PNY-PowerPack 2600 ist besonders schmal. Die breiteren Mini-Energie-Packs fassen bis zu 7800 mAh (Bild: PNY Technologies).

Jedes PowerPack wird mit einem 50 Zentimeter langen Micro-USB-Kabel geliefert, so dass sich die meisten USB-Geräte aufladen lassen. Zusätzlich kommt ein Apple-Ladekabel mit, damit sich auch die Nicht-Standard-Gadgets der Firma aus Kalifornien versorgen lassen. Das PowerPack selbst kann über jedes beliebige USB-Gerät mit Energie gefüttert werden. PNY gibt ein Jahr Garantie auf die Stromspeicher.

USB Car Charger
Der USB Car Charger holt die Power aus der Autobatterie (Bild: PNY Technologies).

Eine weitere Neuvorstellung ist der “PNY USB Car Charger”. Das Ladegerät fürs Auto kann alle mobilen Systeme im KfZ über den Zigarettenanzünder aufladen. Aus dem Charger kommen 2,1 Ampere, was selbst aktuelle Schnelllade-Tablets versorgt. Für den fahrzeugbasierten Stromspender in Weiß oder Schwarz sind 9,99 Euro fällig. Der Hersteller gibt zwei Jahre Garantie.

Der dritte im Bunde ist der “USB Micro Hook Attaché”. Der Speicherriegel lässt sich durch einen Karabinerhaken am Schüsselring, Rucksack oder der Aktentasche befestigen. Die 16-GByte-Version kostet 16,90 Euro, die 32 GByte-Variante 29,90 Euro.

Ein vergleichbares Produkt hat unter andrem LaCie im Sommer vergangenen Jahres vorgestellt: Der als RuggedKey vermarktete USB-3.0-Stick lässt sich ebenfalls am Schlüsselbund befestigen, ist aber zusätzlich nach Schutzklasse IP 54 zertifiziert – also gegen Staubablagerungen im Innern sowie gegen gegen Spritzwasser aus beliebigem Winkel geschützt sowie mit hitze- und kältebeständigem Gehäsue umgeben.

Dafür ist er auch teurer als der Speicher von PNY. Günstiger ist dagegen das Angebot von SanDisk: Der Schlüsselbund-USB-Speicher Cruzer Orbit ist mit Speicherkapazitäten zwischen 4 und 32 GByte zwischen 9 und 30 Euro erhältlich.

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit USB aus? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 14 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen