Netgear bringt Access Point mit 300 MBit/s für kleine Firmen

MobileNetzwerkeWLAN

Mit einem Single-Band-Access-Point für die volle Bandbreite des 802.11n-Netzes will Netgear auch kleinen Unternehmen mit schmalem Geldbeutel schnelle Drahtlosnetze ermöglichen. Der Strom kommt über das Netzwerk (PoE). Verstärkungsantennen lassen sich nachrüsten.

Netgear bringt den ProSAFE Single-Band-Wireless-N-Access-Point (WN203) mit Power-over-Ethernet in den Handel. Er liefert auf dem 2,4-GHz-Frequenzband eine Geschwindigkeit von bis zu 300 MBit/s. Mit der eingebauten Antenne verspricht er Reichweiten, die zehnmal größer sind als die von 802.11g-Netzwerken. Reicht auch das nicht, enthält das Gerät vorsorglich zwei zusätzliche Reverse-SMA-Antennenanschlüsse.

Netgear WN203 WLAN-N-Accesspoint
Der Access Point WN203 von Netgear gibt KMUs Zugang zum schnellen WLAN-N-Netz (Bild: Netgear).

Der Zugangspunkt kann mit multiplen SSIDs (“Service Set Identifier“ für Gerätekennung und Authentifizierung) arbeiten und so den Datenverkehr segmentieren und trennen. In kleinen Büros und Home-Offices bedient der WN203 bis zu zehn Angestellte und 10 bis 20 WLAN-fähige Endgeräte wie Laptops, Tablet-PCs oder Smartphones. Auch Kliniken und Praxen nennt Netgear als Nutzungsszenario, denn bis zu 50 WLAN-fähige Endgeräte kann er in offener Umgebung bedienen.

Netgear geht so weit zu behaupten, bis zu 150 Systeme könnten sich auch problemlos in Hotels mit 10 bis 50 Zimmern über den einen AP einloggen – was durchaus funktionieren kann, wenn keine starken Störquellen im Haus vorhanden sind.

Das Gerät lässt sich an Decken montieren, durch die in der Regel ohnehin die Netzwerkverkabelung läuft. Es bekommt seinen Strom über Power-over-Ethernet, eine zusätzliche Versorgung ist nicht nötig. Für die Sicherheit sorgen WPA-PSK, MAC Adressfilterung und die zusätzlichen SSIDs. Der Netgear ProSAFE Single-Band Wireless-N Access Point (WN203) ist zu einem Preis ab 105 Euro erhältlich. Zusatzantennen oder Verstärker kosten extra.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen