CyberLink macht PhotoDirector Mobile auf Tablets mit Windows 8 verfügbar

MobileMobile AppsSoftwareWorkspaceZubehör
Cyberlink Photodirector Mobile

Die spezielle Touch-Version der Fotobearbeitung PhotoDirector für Windows 8 ist fertig. Die mobile App konzentriert sich auf die Bedienung durch Fingergesten. Das Programm ergänzt die Desktop-Anwendung.

CyberLink bietet PhotoDirector Mobile nun auch in einer Variante für Windows-8-Tablets an. Diese ergänzt die bisher verfügbaren Mac- und PC-Varianten der Software und bringt spezielle Funktionen für die mobile Fotobearbeitung per Finger auf dem Tablet. PhotoDirector Mobile ist ab sofort zum Preis von 8,49 Euro im Windows Store erhältlich.

Cyberlinks PhotoDirector mobile ergänzt die Desktop-Variante um spezielle Fingerwisch-Funktionen (Bild: CyberLink).
Cyberlinks PhotoDirector mobile ergänzt die Desktop-Variante um spezielle Fingerwisch-Funktionen (Bild: CyberLink).

Werkzeuge für das Anpassen von Farbtönen, das Ausschneiden und das Ausrichten von Bildelementen erweitern die Features der Desktop-Version. Auch das Wiederverwenden von Voreinstellungen auf ganze Fotoserien sowie das Ausblenden unerwünschter Objekte aus Bildern sind hinzugekommen. Zusätzliche Module bieten Porträtverschönerungen, HDR-Effekte und die Möglichkeit, Fotos auf Facebook und Flickr hochzuladen.

Die speziellen Touchfunktionen sollen es dem Nutzer erlauben, Fotos ohne Maus und Tastatur zu bearbeiten und zu teilen. Durch die Mobilversion will CyberLink die Desktop-Variante allerdings nur um mobile Bearbeitungsfunktionen erweitern – sie soll sie nicht ganz ersetzen.

Mit zusätzlichen Funktionen für Foto-Enthusiasten und erfahrene Nutzer werden RAW-Formate unterstützt, selektiv Farben angepasst oder Objekte per genauerer Touch-Positionierung fixiert. Cyberlink verspricht für die nahe Zukunft ein kostenloses Update mit  individuellen Fotocollagen, einer großen Auswahl von Fotorahmen und anpassbaren Sprechblasen.

In Videos bei YouTube erläutert CyberLink die für Touch optimierte Bedienung – hier am Beispiel des Entfernens von Objekten

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen