Lexar bringt schnellen USB-3.0-Speicherstick

Data & StorageStorageWorkspaceZubehör
Lexar JumpDrive P10

Der USB-Stick JumpDrive P10 speichert mit bis zu 245 MByte/s ganze 24 Mal schneller als USB-2.0-Speicherriegel. Er liest die Daten rund 13-mal flotter und erreicht so bis zu 265 MByte/s. Der Memory-Stick für USB 3.0 ist ab sofort erhältlich.

Lexar Jumpdrive P10
Der Lexar-USB-Stick “Jumpdrive P10” nutzt die Geschwindigkeit des USB-3.0-Standards (Bild: Lexar).

Lexar bringt einen Speicherstick für die USB-3.0-Schnittstelle auf den Markt. Ein einziehbarer Stecker und ein mit dem Daumen bedienbarer Schieber sollen die Bedienung des mobilen Speichermediums in Metallglanz-Optik praktischer machen.

Die 16-GByte-Version kostet 65,90 Euro, die 32-GByte-Variante ist für 102,90 Euro zu haben und die 64-GByte-Version schlägt mit 181,90 Euro zu Buche. Im Online-Handel werden die Lexar-USB-3.0-Sticks zudem schon weitaus preiswerter angeboten als der UVP vorgibt.

So ist etwa der 64-GByte-Stick bei Technik Direkt für 113 Euro erhältlich, die 16-GByte-Version ist beim gleichen Shop für 39,90 Euro zu haben. Auch Amazon bietet die kleinen Storage-Sticks schon an und liegt dabei zwischen dem billigsten Angebot und der höheren Preisempfehlung.

Damit sind die Speicherzwerge allerdings immer noch weitaus teurer als die langsameren USB-2.0-Speicher. Gerade Unternehmen, in denen viele Daten bewegt werden müssen, dürften den Geschwindigkeitszuwachs jedoch zu schätzen wissen.

USB 2.0 speichert mit durchschnittlich 10 MByte/s und liest mit etwa 20 MByte/s – das ist deutlich langsamer und betrifft auch die Speichersticks für USB 2.0, die im schnelleren USB-3.0-Port eingesteckt sind.

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit USB aus? Überprüfen Sie Ihr Wissen mit 15 Fragen bei silicon.de

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen