Western Digital liefert Enterprise-Festplatten mit 4 TByte aus

Data & StorageStorage
western-digital-se-4-tbyte

Die Se-Reihe arbeitet mit 6-GBit/s-SATA-Schnittstelle, 64 MByte Cache-Speicher und 7200 U./min. Sie ist auf den Dauerbetrieb ausgelegt und wird mit 4, 3 und 2 TByte angeboten. Die Preise liegen zwischen 160 und 310 Dollar.

Western Digital hat die Festplatten-Serie “WD Se” mit bis zu 4 TByte Speicherkapazität vorgestellt. Die HDDs sind für den Dauerbetrieb in Rechenzentren und Storage-Systemen konzipiert. Dazu nutzen sie laut Hersteller Komponenten und Techniken aus dem Enterprise-Bereich, seine aber deutlich günstiger als bisherige Enterprise-Modelle.

Enterpirse-Festplatte WD Se mit 4 TByte

Die 3,5-Zoll-Laufwerke arbeiten mit einer 6-GBit/s-SATA-Schnittstelle und 64 MByte Cache-Speicher. Sie kommen in Größen von 2, 3 und 4 TByte. Die Umdrehungsgeschwindigkeit beträgt 7200 U./min. Die Se-Modelle sind ab sofort zu Preisen zwischen 160 und 310 Dollar erhältlich. Die Garantiezeit beträgt fünf Jahre.

Verschiedene Techniken sollen systembedingte Schwingungen reduzieren und für eine präzise Positionierung der Schreib- und Leseköpfe sorgen. Die Abnutzung des Aufzeichnungskopfes und der Plattenoberfläche verringert WDs “NoTouch Rampload”-Technologie, indem sie Berührungen zwischen verhindert. Auch ein Mehrachsen-Stoßsensor ist an Bord.

Als Einsatzgebiete für die Festplatten der Se-Reihe empfiehlt WD Cloud-Massenspeicher, replizierte Umgebungen, Content-Delivery-Netzwerke (CDN), Netzwerkspeicher (NAS) für KMUs, Datensicherung und Archivierung. In WDs Portfolio reihen sich die neuen Festplatten zwischen der Red Line für kleine NAS-Systeme und der Xe-Serie sowie der auf Langlebigkeit ausgerichtetet Re-Familie ein, die für große Rack-Speichersysteme gedacht sind.

[mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen