Neue Motorsteuerung macht Überwachungskameras flexibler und stabiler

NetzwerkePolitikÜberwachung
Axis PE5414E-640 (Bild: Axis)

Überwachungskamera-Profi Axis zeigt mit einem neuen Antriebskonzept für Motoren in Outdoor-PTZ-Dome-Kameras, wie durch Schwenken, Neigen und Zoomen auch Überblick in schwierigen Situationen gewährleistet wird. Mit der Kamera P5414-E startet der Hersteller eine Produktserie von HD-Geräten mit dem neuen Konzept.

Besonders haltbar, stabil und preiswert sollen die neuen Kameras von Axis sein: Die P5414-E ist der Auftakt einer Serie von PTZ-Dome-Netzwerk-Kameras für den Außenbereich (PTZ = Pan, Tilt, Zoom). Sie kann um bis zu 270 Grad geschwenkt werden. Die Kamera ist ab dem 3. Quartal 2013 zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 1342 Euro verfügbar.

Axis P5414-E
Mit einem neuen Direktansteuerungskonzept kommt die Axis-Kamera fast ohne Verschleißteile aus (Bild: Axis).

Das neue Direktantriebsystem habe eine besonders hohe mechanische Widerstandfähigkeit und verfüge über viele Schwenk-, Neige- und Zoomfunktionen, erklärt der Hersteller.

Für die Schwenkung und Neigung hat Axis das Gerät direkt über eine Antriebswelle mit zwei Motoren verbunden, einen zum Schwenken und den anderen zum Neigen. Damit sind anfällige Teile wie Riemen oder Zahnräder nicht erforderlich, was das Gerät wartungsarm macht.

Der integrierte Wandhalter soll weiteres Montagezubehör überflüssig machen. Ein abnehmbarer Sonnenschutz, der vom Kunden farblich an die Installationsumgebung angepasst werden kann wird mitgeliefert. Dessen abgeschrägte Form soll das mutwillige Herunterreißen der Kamera erschweren.

Das erste Produkt der neuen Reihe bietet 18-fachen optischen Zoom und eignet sich für die Wand- oder Eckmontage im Außenbereich. Es zeichnet Videos in 720p-Auflösung auf. Als Aufnahmen liefert die Kamera HD-Videos in HDTV-Farbtreue und 16:9-Format, und sendet mehrere individuell konfigurierbare Streams in H.264 und Motion JPEG.

Ein automatisch schwenkbarer Infrarot-Sperrfilter erlaubt es, bei schwachen Lichtverhältnissen qualitativ hochwertige Schwarzweiß-Aufnahmen anzufertign. Mit seiner “Advanced Gatekeeper-Funktion” kann der digitale Beobachter bei Erkennung von Bewegung im überwachten Bereich automatisch an eine vordefinierte Position schwenken/neigen oder in einen vordefinierten Bereich zoomen.

Seine Schnittstellen versteckt die P5414-E in einem Anschlusskasten: Hier finden sich ein Speicherkartensteckplatz und vier konfigurierbare Eingänge/Ausgänge zum Anschließen externer Geräte. Strom erhält die Kamera über PoE.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen