Google stellt Version 1.1 der Programmiersprache Go vor

DeveloperIT-ProjekteOpen SourceSoftware
go-herbi-plane

Mit Version 1.1 wurde vor allem die Performance erheblich verbessert. Mit ihr erstellte Anwendungen sollen in der Regel zwischen 30 und 40 Prozent schneller laufen. Kleinere Veränderungen an der Sprache selbst sind rückwärtskompatibel.

Google hat die Verfügbarkeit von Version 1.1 der Programmiersprache Go bekannt gegeben. Anwendungen, die mir ihr erstellt werden, sollen durchschnittlich 30 bis 40 Prozent schneller laufen als mit der Version 1.0.

go-herbi-plane

“Wir haben Optimierungen bei Compiler und Linker, Garbage Collector, dem Go-Routine-Scheduler, der Map-Implementierung sowie Teilen der Standardbibliothek vorgenommen”, schreibt Andrew Gerrand. “Es ist wahrscheinlich, dass Ihr Go-Code merklich schneller läuft, wenn er mit Go 1.1 geschaffen wurde.”

Während seiner Entwicklerkonferenz will Google weiter in die Einzelheiten gehen und auch mit einem Workshop in das Schreiben von Go-Programmen für Googles App Engine einführen. Go 1.1 bringt außerdem einige Veränderungen der Sprache selbst, die jedoch rückwärtskompatibel sind. “Wir empfehlen allen Go-Nutzern, auf die neue Version zu aktualisieren”, so Gerrand.

Go wurde mit der Vorgabe entworfen, die Einfachheit und Effektivität dynamischer Sprachen wie Python mit der Geschwindigkeit und Sicherheit kompilierter Sprachen wie C oder C++ zu kombinieren. Die Entwicklung von Go begann 2007. Die öffentliche Vorstellung erfolgte 2009 als Open-Source-Projekt. Die Sprache steht unter einer BSD-Lizenz und ist für Linux, Mac OS X sowie Windows verfügbar.

[mit Material von Stephen Shankland, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.