15. Mai 2013

Toshibas Notebook C850-115 kostet nur noch 279 Euro

Mehrere Online-Versender haben den Preis für das Toshiba Satellite C850-115 gesenkt. Es kommt mit AMDs Dual-Core-APU, 4 GByte DDR3-Speicher, einem 15,6-Zoll-Display mit hoher Auflösung und 320-GByte-Festplatte. Auch Webcam, USB 3.0 und WLAN sind an Bord.

amazon-logo

Amazon stellt Cloud-Player-App für Windows bereit

Vom Desktop konnten Windows-Nutzer bisher nur über eine Web-App zugreifen. Der native Client gewährt Zugriff auf bei Amazon gekaufte oder selbst im Cloud-Schließfach deponierte Titel. Dieses umfasst zusätzlich zu allen bei Amazon gekauften Titeln 250 MP3-Uploads sowie 5 GByte Speicherplatz für weitere Dateien.

Benq zeigt HD-Kurzdistanzprojektor W770ST

Der Projektor W770ST von Benq stellt mit einem Meter Abstand von der Projektionsfläche ein 46 Zentimeter großes Bild dar. Er zeigt 1280 mal 720 Bildpunkte an. 3D-Filme gibt er in “Triple Flash” – also mit 144 Bildern pro Sekunde wieder. Signale, die langsamer kommen, wandelt er in die augenfreundlichere Schnelldarstellung um.

firefox-mwc-barcelona

Firefox 21 bietet mehr Tracking-Schutz

Nutzer können zwischen drei Einstellungen fürs Tracking wählen. Außerdem ist mit Firefox Health Report nun ein Check und Vergleich der Browser-Konfiguration möglich. Firefox 21 für Android nutzt neue, besser lesbare Schriftarten.

nokia-lumia-925

Nokia kündigt LTE-Smartphone Lumia 925 für Juni an

Dem Lumia 925 hat Nokia einen Gehäuserahmen aus Aluminium, ein 4,5-Zoll-AMOLED-Display, eine 1,5-GHz-Dual-Core-CPU, 16 GByte Speicher und LTE spendiert. Die 8,7-Megapixel-Kamera mit Carl-Zeiss-Linse kommt allerdings nur mit LED-Blitz. Das Smartphone kommt im Juni für 600 Euro ohne Vertrag in den Handel.

hp-slatebook-x2

HP experimentiert mit Android für Notebooks

Das SlateBook x2 kommt in den USA im August für 480 Dollar auf den Markt. Es ist mit Nvidias Tegra-4-Prozessor und 64 GByte Massenspeicher ausgerüstet. Der Bildschirm misst 10,1 Zoll. Sowohl in der Docking- als auch der Display-Einheit sind Akkus enthalten.

microsoft-zentrale-usa

Microsoft schließt zwei Sicherheitslücken im Internet Explorer

Auch die seit Kurzem bekannte Lücke in IE8 wurde im Rahmen des Mai-Patchdays geschlossen. Weitere Patches stehen für alle Windows-Versionen, Word 2003 und .NET Framework bereit. Auch Adobe flickt wieder fleißig: Es gibt 13 Fehler in Flash Player und 27 Schwachstellen in Reader und Acrobat zu beheben.