WinZip 17.5 bietet in Firmen mehr Kontrolle

Software
winzip-17-5

In Version 17.5 hat die Corel-Tochter WinZip Computing neue Sicherheitskontrollen für die Unternehmens-IT eingebaut. Außerdem wurde die Unterstützung für den europäischen Cloud-Dienst CloudMe integriert sowie die Benutzeroberfläche überarbeitet und die Leistung verbessert.

Die Corel-Tochter WinZip Computing hat die deutschsprachige Version 17.5 ihrer Komprimierungs-, Verschlüsselungs- und Cloud-Sharing-Software WinZip vorgestellt. Die neue Version wird für registrierte Besitzer von WinZip 17 als kostenloses Update ausgeliefert. WinZip 17.5 Standard und WinZip 17.5 Pro sind auf deutsch unter www.winzip.de oder im Handel für 35,99 respektive 59,99 Euro erhältlich. Mehrplatzlizenzen können über die Website erworben werden.

winzip-17-5

WinZip 17.5 bietet Neuerungen bei der Steuerung durch IT-Administratoren, erweitertes Cloud-Sharing mit Unterstützung des europäischen Service CloudMe, sowie eine überarbeitet Benutzeroberfläche und schnellere Entpackungsleistung. Mit der neuen Version sollen sich laut Anbieter Zip- und Zipx- Dateien bis zu viermal schneller als bisher entpacken lassen.

“WinZip 17.5 ist ein wesentliches Update, das die Sicherheit von persönlichen und geschäftlichen Informationen vor neugierigen Blicken gewährleistet. Europäischen Nutzern bietet es die zusätzliche Sicherheit mit einer direkten Anbindung zu einem EU-basierten Cloud-Speicher-Service. Netzwerk-Administratoren können jetzt genau bestimmen wie die Mitarbeiter auf Dateien zugreifen, diese verwalten und sichern. Anwender erhalten mit dieser Version eine bessere, einfachere und leistungsfähigere Möglichkeit, um ihre Dateien zu sichern”, erklärt Patrick Nichols, Präsident von WinZip.

Unternehmen können jetzt Informationen sichern, indem sie Zugriffsberechtigungen von Mitarbeitern mit WinZip verwalten. Während des Dateiaustausches bei Cloud-Speicher-, Social-Media- und File-Sharing-Diensten kommen AES-Verschlüsselung und Passwort-Protokolle zum Einsatz.

Für Kunden aus Europa, die europäischen Cloud-Dienste bevorzugen, bietet WinZip 17.5 eine direkte Integration des schwedischen Cloud-Speicher-Dienstes CloudMe. Mit der integrierten Verbindung zu den Cloud-Diensten Box, CloudMe, Dropbox, Google Drive und Microsofts SkyDrive können Benutzer bis zu 23 GByte kostenlosen Cloud-Speicher verwalten und direkt aus WinZip heraus nutzen. Dazu stellt WinZip eine Übersicht bereit, wie viel Speicherplatz bei den jeweiligen Konten noch zur Verfügung steht.

Überarbeitet präsentiert sich auch die Benutzeroberfläche. Die neue Anmutung soll es zum Beispiel einfacher machen, die benötigten Werkzeuge in WinZip einzusetzen und bevorzugte Cloud-Speicher-Konten für einen schnellen Zugriff festzulegen. Für einen besseren Schutz von Dokumenten kann ein Zeitstempel und Wasserzeichen hinzugefügt werden, die auch in den entpackten Dokumenten sichtbar sind.

Mit WinZip 17.5 lassen sich Dateien auch direkt aus mehreren Cloud-Speicherdiensten zippen (Bild: WinZip Computing).
Mit WinZip 17.5 lassen sich Dateien auch direkt aus mehreren Cloud-Speicherdiensten zippen (Bild: WinZip Computing).
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen