Acer zeigt große HD-Displays mit MHL-Anschluss

KomponentenWorkspace

Die Serie “Acer S6” der Taiwaner integriert das zur Verknüpfung mobiler Geräte mit Displays konzipierte MHL. Zudem will sich der Hersteller mit extradünnen Rändern und einem ausgefallenen Standfuss von der Konkurrenz absetzen.

Das “Zero Frame”-Design der Display-Serie S6 von Acer soll Platz für hohe Bildqualität bieten. Zahlreiche Schnittstellen sollen die flachen Monitore für vielfältige Nutzungszwecke vorbereiten.

Acer S6
Die neuen Acer-Groß-Displays sollen sich durch extrem dünne Ränder und asymmetrische Standfüße absetzen (Bild: Acer).

Blickwinkel von bis zu 178 Grad etwa machen die TFTs fit für Präsentationen. Die integrierten IPS-Panels zeigen bis zu 1920 mal 1080 Bildpunkte sowohl auf der 23-Zoll- als auch der 27-Zoll-Version. Während der 23-Zöller mit einer Displaydicke von 12,8 Millimetern 54,8 Zentimeter Breite des Tisches benötigt, nimmt der 27-Zöller, der durch eine Dicke von 14,7 Millimetern besser geschützt werden muss, nicht sehr viel mehr Platz auf dem Schreibtisch ein: Er ist 62,2 Zentimeter breit.

Die 23-Zoll-Variante zeigt mit 96 Pixeln pro Zoll naturgemäß dichtere Bilder als das 27-Zoll-Modell mit 82 PPI. Als dynamischen Kontrast für beide nennt Acer 100 Millionen zu 1, als Reaktionszeit 6 Millisekunden und als Helligkeit 250 Candela. An Schnittstellen mangelt es beiden nicht: Neben dem gesondert beworbenen MHL-Anschluss sind jeweils zwei HDMI-Eingänge und einmal VGA vorhanden.

Sich mit guter Technik und bezahlbaren Preisen vom Mitbewerb abzugrenzen reicht dem taiwanischen Hersteller nicht mehr, und so setzt er auch aufs Design: Ein auf das absolute Minimum reduzierter Displayrand und ein asymmetrischer Standfuß sehen schon mal besser aus als manch andere Offerten auf dem Markt. Das 23-Zoll-Display S236HL ist für 199 Euro erhältlich, die 27-Zoll-Variante S276HL für 299 Euro.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen