O2 bietet Geschäftskunden für 6 Euro Festnetznummer im Ausland

MobileMobilfunkNetzwerkeTelekommunikation
o2-festnetznummer-ausland

Für Kunden und Partner sind sie vor Ort so zum Festnetztarif auf dem Handy erreichbar. O2 verlangt für die Option monatlich 5,99 Euro. Weitere Kosten entstehen nicht. Allerdings gilt die Option immer nur für eines von 31 Ländern.

O2 bietet Geschäftskunden, die viel im Ausland unterwegs sind, eine neue, zubuchbare Option an. Sie können jetzt ab 5,99 Euro im Monat eine “Festnetznummer im Ausland” zu ihrem O2-Business-Tarif hinzubuchen. Für Kunden und Partner sind sie darüber dann aus dem Ausland zum jeweiligen Ortstarif erreichbar.

o2-festnetznummer-ausland

Eingehende Telefonate werden von O2 auf die deutsche Mobilfunknummer umgeleitet. Außer der monatlichen Gebühr für die Festnetznummer fallen keine weiteren Kosten an. Anrufer bemerken von der Weiterleitung nichts.

Die Festnetznummer im Ausland steht außer für viele Länder Europas auch für Nordamerika, Brasilien, Australien, Neuseeland und Südafrika zur Verfügung. Vor dem Abschluss der Option müssen Kunden sich für einen der insgesamt 31 möglichen Staaten entscheiden.

Mitte April hatte O2 seine Geschäftskundentarife um Auslandstelefonie zum Festpreis erweitert. Mit dem Angebot “EU+ Travel” können Reisende für eine einmalige Verbindungsgebühr in Europa und Nordamerika mobil telefonieren, der Minutenpreis entfällt. Je nach Tarif beträgt die einmalige Gebühr für den Rufaufbau zwischen 24 (O2 on Business XL) und 49 Cent (O2 Blue All-in L und XL Professional). Es spielt dabei keine Rolle, wie lange das Telefonat dauert.

[mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen