FineReader Touch optimiert Texterkennung für Touch-Oberflächen

CloudSoftware

Die speziell für Windows 8 entwickelte OCR-Software soll die “Berührungs-Bedienung” voll ausnutzen. Sie bietet Texterkennung und Dokumentenumwandlung über Abbyys Cloud-basierten OCR-Dienst. Mit dem Produkt lassen sich die eigescannten Dokumente schnell in lesbare und weiterverarbeitbare Formate wie Word und andere verwandeln.

Mit dem neuen FineReader Touch für Windows 8 hat Abbyy sein Texterfassungssystem an die neue Version des Microsoft-Betriebsystems und dessen Touchbedienung angepasst.  Die auf Touch-Displays optimierte Benutzeroberfläche des OCR-Systems lagert die Erkennungsleistung in die Cloud aus und benötigt daher am benutzten PC nicht unbedingt hohe Rechenpower.

finreader_touch_anmeldung
Einmal gestartet, kann die Windos-8-Applikation sich online anmelden – und damit den Cloud-OCR-Dienst von Abbyy nutzen. (Bild: Abbyy)

Der Cloud-OCR-Dienst des Anbieters bietet Texterkennung und Dokumentenumwandlung in Formate wie zum Beispiel Microsoft Word oder TXT. FineReader Touch ist über Microsofts Windows-Store erhältlich.

finereader_touch_screen
Auf Touch optimiert: Der neue Abbyy Finereader für Windows 8. (Screen: Abbyy)

Er kann Daten in die verschiedensten Online-Speichersystemen wie Dropbox, Evernote, Google Drive und Microsoft SkyDrive exportieren oder die fertigen Dokumente auf der lokalen Festplatte des Tablets oder Computers speichern.

Die Applikation verarbeitet die optische Buchstabenerkennung aus den gescannten Bildern in 42 Sprachen, auch bei mehrsprachigen Dokumenten. Formatierungsattribute wie Überschriften, Aufzählungs- und Nummernlisten, Spalten, Tabellen oder Bilder sowie das Layout von Dokumenten werden bei der Umwandlung weitgehend übernommen und in eine Vielzahl von Dokumententypenverwandelt.

Grundlage des Cloud-Dienstes hinter dem Windows-Produkt ist Windows Azure, von dem Sergey Popov, Chef der FineReader-Entwicklung bei Abbyy, überzeugt ist.

FineReader Touch kann zunächst kostenfrei vom Windows Store heruntergeladen und installiert werden. Kosten fallen erst bei der Nutzung an, Abbyy spricht von einem flexiblen Preismodell auf Guthabenbasis, mit dem Anwender nur für tatsächlich verarbeitete Seiten zahlen.

Die Preise für die Dokumentenumwandlung liegen bei 3,50 Euro für 50 Seitenn 5 Euro für 100 und 7 Euro für 200 Seiten.. Jeder registrierte Benutzer erhält drei freie Seiten.

Das Produkt ist sowohl unter Windows 8 für Intel-Prozessoren als auch unter Windows RT (der Windows-Version für ARM-CPUs)  erhältlich. Nötig sind eine Internet-Verbindung und eine LiveID, um auf den Windows 8 Store zugreifen zu können.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen