Microsoft fördert App-Entwickler in Berlin, München und Köln

DeveloperIT-ProjekteStart-UpUnternehmen

Im Rahmen von Microsofts Förderungsprogramm BizSpark unterstützen Microsoft-Experten Start-ups in Berlin, Köln und München. Der Konzern lädt dazu in Coworking-Locations ein. Im Mittelpunkt stehen die Entwicklung von Apps für Windows 8 oder Windows Phone.

Im Rahmen von “BizSpark on Tour” lädt Microsoft Start-ups und Entwickler in Coworking-Locations nach Berlin, Köln und München ein. Ab sofort stehen Jungunternehmern kostenlose Coworking-Plätze eine komplette Büro-Infrastruktur im Berliner betahaus, dem Werk1 in München und im Kölner STARTPLATZ zur Verfügung. Außerdem stehen Microsoft-Experten bei der Entwicklung von Apps für Windows 8 oder Windows Phone zur Seite.

Microsoft BizSpark

Mit “BizSpark on Tour” ist Microsofts Start-up-Förderung noch bis 28. Juni im betahaus in Berlin und bis 3. Mai im Münchner Werk1 vor Ort. Im Kölner STARTPLATZ Köln macht die BizSpark-Tour von 21. Mai bis 14. Juni Halt. Weitere Informationen und Buchung finden Interessierte unter www.microsoft.de/bizspark

Microsoft begleitet mit BizSpark seit fast fünf Jahren Softwarefirmen, die nicht älter als fünf Jahre sind, und bietet ihnen die notwendige Anschubhilfe. Das Programm kann aktuell auf mehr als 50.000 Mitglieder verweisen. In Deutschland haben in den vergangenen fünf Jahren mehr als 1200 Start-ups an dem Förderprogramm teilgenommen.

Im Rahmen des BizSpark-Programms erhalten sie unter anderem für drei Jahre kostenlosen Zugriff auf sämtliche Software und Cloud Services von Microsoft. Gleichzeitig werden unterstützende Trainings, technischer Support und ein lokales und internationales Netzwerk von Start-ups, Microsoft-Partnern sowie Investoren geboten.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen