Gerüchte über Samsung-Smartphones mit 5,8 und 6,3 Zoll

MobileSmartphone
Samsung Galaxy Note 2

Sie sollen mit Dual-Core-CPU, 1,5 GHz Arbeitsspeicher und zwei Kameras ausgerüstet sein. Der Verkauf starte frühestens Mitte Juni. Beide laufen angeblich unter Android Jelly Bean mit Samsungs TouchWiz-Oberfläche Nature UX.

Gerüchten zufolge arbeitet Samsung an einer Smartphone-Reihe mit besonders großen Displays. Erste Modelle der Serie “Galaxy Mega” sollen mit 5,8 und 6,3 Zoll auf den Markt kommen. Laut Sammobile löst der Bildschirm des Galaxy Mega 5.8 (GT-I9152) 960 mal 540 Pixel auf. Angetrieben wird es von einem 1,4 Ghz schnellen Dual-Core-Prozessor, dem 1,5 GByte RAM zur Seite stehen.

Die beiden Modelle der Reihe Galaxy Mega sollen noch größer sein als das hier abgebildete Samsung Galaxy Note 2 (Bild: CNET).
Die beiden Modelle der Reihe Galaxy Mega sollen noch größer sein als das hier abgebildete Samsung Galaxy Note 2 (Bild: CNET).

Außer einer frontseitige 2-Megapixel-Webcam bietet das Galaxy Mega 5.8 dem Blog zufolge eine 8-Megapixel-Kamera in der Rückseite. Zur weiteren Ausstattung zählen Bluetooth 4.0, WLAN (802.11a/b/g/n), A-GPS und ein 2600-mAh-Akku.

Mit Außenmaßen von 16,4 mal 8,4 mal 1 Zentimeter ist es trotz des 5,8-Zoll-Screens nur geringfügig größer als das Galaxy Note 2 mit 5,5-Zoll-Display. Wie viele seiner internationalen Modelle könnte Samsung das Galaxy Mega 5.8 in einer Single- und einer Dual-SIM-Variante anbieten.

Auch das Galaxy Mega 6.3 soll es Sammobile zufolge in zwei Versionen geben: einer mit UMTS (GT-I9200 3G) und einer mit LTE (GT-I9205 LTE). Es falle mit Maßen von 16,8 mal 8,8 mal 0,8 Zentimetern noch größer aus. Angetrieben werde es von einem Zweikern-Prozessor der Exynos-Reihe, der mit 1,7 GHz taktet. Der Akku hat eine Kapazität von 3200 mAh. Die übrige Ausstattung entspricht der des kleineren Modells.

Stimmen die Gerüchte, wird das Galaxy Mega 5.8 Mitte Juni auf den Markt kommen. Das Galaxy Mega 6.3 soll einige Wochen später folgen. Beide laufen angeblich unter Android Jelly Bean mit Samsungs jüngster TouchWiz-Oberfläche Nature UX.

[mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen