Toshiba versichert einige Notebook-Displays kostenlos

KomponentenMobileNotebookWorkspaceZubehör

Die Business-Notebooks von Toshiba kommen bis 30. Juni mit kostenfreier Displaybruch-Versicherung. Diese Aktion erweitert die Herstellergarantie. Besonders Geschäftsreisende würden davon profitieren, erklärt das japanische Unternehmen.

Toshiba verlängert seinen Aktionszeitraum zur kostenlosen Versicherung seiner Displays gegen Brüche. Bis zum 30. Juni 2013 ist sie automatisch im Kaufpreis der Klappcomputer enthalten.

tecra-serie
Die Tecra-Serie ist nur eine von drei Toshiba-Notebook-Reihen, die von der kostenfreien Displaybuch-Versicherung abgedeckt sind. (Bild: Toshiba)

Wer als Geschäftskunde vor diesem Datum ein Notebook der Produktreihen Satellite Pro, Tecra und Portégé kauft, aktiviert bei Registrierung für die Standard-Garantieversicherung diese Garantieerweiterung.

Sie gilt bis zu einem Jahr bei Kaufdatum. Bei versehentlichen Beschädigungen des Displays wird dieses je Notebook und Laufzeit einmalig ersetzt oder repariert.

“Handelt es sich bei dem Schaden um Eigenverschulden des Nutzers, wird er in der Regel weder von der Standardgarantie noch von der Gewährleistung getragen”, erklärt Dirk Thomaere, General Manager Digital Products & Services Central Europe  der Toshiba Europe GmbH. Das Risiko einer Displaybeschädigung des Notebooks sei aber bei Geschäftsreisenden besonders hoch. Für sie dürfte sich dann der Kauf der manchmal etwas teureren Toshiba-Business-Geräte lohnen.

Der Kunde müsse nur den Originalkaufbeleg der Modellreihen Satellite Pro, Tecra oder Portégé sowie den Nachweis der Standard-Garantieregistrierung liefern und könne dann in Deutschland und Österreich sogar einen Abhol-Service aktivieren.

Unter dem Menüpunkt “Reparaturstatus” auf der Toshiba-Website kann der aktuelle Stand abgefragt werden.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen