Vodafone startet Prepaid-Datentarife ab 5 Euro

MobileNetzwerkeTelekommunikationWorkspaceZubehör

Die neuen vorausbezahlten Surfpakete von Vodafone sind ab 4,99 Euro pro Monat erhältlich. Alle Tarifoptionen haben 30 Tage Laufzeit. Laut Anbieter ist dies das günstigste Prepaid-Monatspaket am Markt.

Vodafone startet ab dem 08.04.2013 neue Prepaid-Datentarife für mobiles Internet. Eine Vertragsbindung gibt es nicht. Vier Tarife mit unterschiedlichem Datenvolumen stehen bereit. Der kleinste heißt “WebSessions Basic” und bietet Highspeed-Surf-Volumen bis zu 200 MByte.

Das nächstgrößere Paket “WebSessions S” enthält 1 GByte Datenvolumen für 14,99 Euro. Darauf folgen die Pakete “M” mit 3 GByte für 24,99 Euro und “L” mit 5 GByte für 34,99 Euro.

Vodafone Websesions-Preisliste
Mit verschiedenen Mobilsurf-Tarifen ködert Vodafone die Kunden. (Bild: Vodafone)

Mit diesen Preisen lässt sich das gebuchte Volumen bei Geschwindigkeiten von bis zu 7,2 Mbit/s abrufen, danach stutzt Vodafone die Verbindung auf GPRS-Niveau zurück. Änderungen am bezahlten Highspeed-Kontingent  lassen sich über den Internetbrowser vornehmen.

Die Pakete gibt es auch als SIM oder Nano-SIM für Mobilgeräte oder Surfsticks – oder auch für UMTS- und LTE-WLAN-Router. Wer bereits einen Datentarif bei Vodafone besitzt, kann mit der bestehenden SIM-Karte auf die neuen Tarife umbuchen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen