AVM liefert neue MyFRITZ!App für iOS aus

MobileMobile OSNetzwerke

Ab sofort ist die “MyFRITZ!App” auch für iOS verfügbar. FRITZ!Box-Nutzer können damit von unterwegs mittels Geräten mit dem Apple-Betriebssystem auf ihren Router und angeschlossene Datenträger zugreifen. Das funktioniert mit allen aktuellen Router-Modellen der Berliner.

Voraussetzung für die neue iPhone- und iPad-App ist ein AVM-Router mit der seit März für alle gängigen Router der Berliner verfügbaren Firmware FRITZ!OS 5.50. Die App, die jetzt auch für das iPhone im iTunes-Store bereitsteht, bietet schnellen Zugriff auf Heimdaten von unterwegs.

Bei dem “Personal Cloud Service” MyFritz! liegen alle privaten Daten zu Hause auf einem an der FRITZ!Box angeschlossenen Speicherstick oder einer Festplatte. “Auch der Zugriff auf Smart-Home-Geräte wie FRITZ!DECT 200 ist damit möglich”, betont AVM.

fritzapp-fon-iosNeben der MyFritz!App bietet AVM bereits “Fritz!App Fon” für iOS, mit dem über das WLAN des Routers auf das Telefon zugegriffen wird und dessen Funktionen erweitert werden. Der Hersteller nennt die “Komfortfunktionen” Anrufbeantworter-Schnellwahl, Mikrofon-Stummschaltung, Zugriff auf FRITZ!Box-Anrufliste/-Telefonbuch, Aktivierung der Rufnummernunterdrückung, Export der Telefon-Kontakte im FRITZ!Box-Telefonbuch-Format via E-Mail und einen individuellen Klingelton für Gespräche, die über die FRITZ!Box eingehen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen