Bald blinken 30 Prozent der Mobilfunk-Anzeigen per Facebook aufs Display

MarketingSoziale NetzwerkeWerbung
facebook-firmenschild

Laut Marktforschern holt sich Facebook bald 30 Prozent der mobilen Displaywerbung. Mit fast einer Milliarde Umsatz durch mobile Werbung in den USA bis Ende 2013 hat sich das soziale Netzwerk vom finanziell unbedeutenden Unternehmen zum großen Werbeplayer gemausert. Facebook wie Twitter sind vor allem durch App-spezifische Werbeformate erfolgreich.

Die Marktforscher von eMarketer erwarten, dass Facebook in diesem Jahr fast eine Milliarde Dollar Umsatz mit mobiler Werbung in den USA erzielt, obwohl es noch vor einem Jahr in diesem Bereich keine Rolle spielte. Es soll insbesondere seinen Anteil an der mobilen Displaywerbung auf fast 30 Prozent steigern.

facebook-logo2“Facebook erzielte als zweitgrößter mobiler Werbeträger des Landes 9,5 Prozent der mobilen Werbeeinnahmen im Jahr 2012 und wird in diesem Jahr wahrscheinlich 13,2 Prozent erreichen”, schrieb eMarketer in einem Blogeintrag. “Im Markt der mobilen Displaywerbung ist Facebook jedoch vorne und wird in diesem Jahr voraussichtlich drei von zehn Dollar holen.”

Trotz seiner beachtlichen Fortschritte liegt das Social Network im gesamten mobilen Werbemarkt weit hinter Google zurück, das 2012 einen Anteil von 93,3 Prozent erreichte und auch 2013 für über 50 Prozent der mobilen Werbung gut sein soll. Gut gelaufen war es im letzten Jahr außerdem für Twitter, das hinter Google, Facebook und Pandora auf den vierten Platz kam.

“Sowohl Facebook als auch Twitter haben von ihren so genannten nativen Werbeformaten profitiert, die nahtlos mit der wesentlichen Benutzererfahrung ihrer jeweiligen Produkte integriert sind”, erklärt eMarketer die Entwicklung. “Beide Firmen konnten dadurch sehr viel mehr Werbeimpressionen ausliefern als andere Anbieter und sehr schnell Marktanteile erobern.”

Die mobile US-Werbung wuchs den Marktforschern zufolge im letzten Jahr um 178 Prozent auf insgesamt 4,11 Milliarden Dollar und soll in diesem Jahr um weitere 77,3 Prozent auf 7,29 Milliarden Dollar wachsen. Bis 2017 erwarten sie Ausgaben von 27,13 Milliarden Dollar für mobile Werbung, was 13,8 Prozent des gesamten Werbemarktes entspräche.

[mit Material von Dara Kerr, News.com]