Yahoo will offenbar die europäische Video-Site Dailymotion kaufen

WorkspaceZubehör

Der US-Konzern verhandelt laut Wall Street Journal mit dem Dailymotion-Besitzer France Telecom. Die Amerikaner wollen angeblich einen Anteil von bis zu 75 Prozent erwerben. Der Wert der nach dem Youtube-Prinzip funktionierenden Site wird auf 300 Millionen Dollar geschätzt.

Yahoo versucht offenbar, einen Anteil von bis zu 75 Prozent an der Video-Sharing-Site Dailymotion zu erwerben. Wie anonyme Quellen dem Wall Street Journal berichtet haben, verhandelt der US-Konzern gerade mit dem Besitzer France Telecom über die Transaktion.

Laut Wall Street Journal will Yahoo die Mehrheit am europäischen Videoportal Dailymotion übernehmen (Screenshot: ITespresso).
Laut Wall Street Journal will Yahoo die Mehrheit am europäischen Videoportal Dailymotion übernehmen (Screenshot: ITespresso).

Als ungefähren Unternehmenswert gibt das Finanzblatt 300 Millionen Dollar an. Die Übernahme sei noch längst nicht unter Dach und Fach, heißt es dort weiter. Sie könnte aber Yahoo ermöglichen, einen Youtube-Konkurrenten aufzubauen.

Yahoo hatte noch unter Chefin Carol Bartz begonnen, sich auf Inhalte konzentrieren. Es produziert selbst das Online-Äquivalent zu Fernsehserien für den US-Markt und verfügt auch über diverse Online-Rechte für Inhalte aus Unterhaltung, Politik und Sport. Damit hätte es die Möglichkeit, auf eine Videosite wie Dailymotion zusätzliches Publikum zu locken.

Unter der seit Sommer 2012 amtierenden aktuellen Yahoo-Chefin Marissa Mayer, die vonGoogle kam, wäre es die erste große Übernahme. Bisher hatte sie das Unternehmen nur Start-ups wie Snip.it, Stamped und OnTheAir aufgekauft.

[mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Hightech-Firmen, die an der Börse notiert sind? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen