Cloud-Anbieter im siebten Himmel

Cloud

Der Markt für Cloud Computing wächst rasant. Viele Unternehmen geben ihre Zurückhaltung auf. Ein Hauptgrund für den Trend ist die Hoffnung auf mehr Flexibilität und Kostenersparnisse.

Gute Nachrichten für die Anbieter von Cloud Computing hat der Branchenverband Bitkom parat. Der Markt für Cloud Computing in Deutschland wächst 2013 auf fast 8 Milliarden Euro. Das ist eine Steigerung um 47 Prozent. Bitkom beruft sich dabei auf Zahlen der Experton Group.

Das meiste Geld für Cloud-Dienste wird immer noch in Unternehmen ausgegeben: 4,6 Milliarden Euro oder ein Umsatzwachstum um 53 Prozent. Aber auch Privatkunden werden in diesem Jahr ihre Ausgaben um 39 Prozent erhöhen und insgesamt 3,2 Milliarden Euro für Cloud-Services aller Art ausgeben.

Bis 2016 soll das Marktvolumens bei Cloud Diensten sogar 20,1 Milliarden Euro betragen.

Sowohl die Cloud-Angebote für Privatanwender als auch die für geschäftliche Anwender verzeichnen ein starkes Umsatzwachstum. (Grafik: Bitkom)
Sowohl die Cloud-Angebote für Privatanwender als auch die für geschäftliche Anwender verzeichnen ein starkes Umsatzwachstum. (Grafik: Bitkom).

Cloud Monitor 2013

Dass die deutschen Unternehmen ihre Zurückhaltung gegenüber Cloud Computing langsam aber sicher aufgeben, hatte sich schon 2012 angedeutet. Zum Ende des Jahres stellten Bitkom und die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft KPMG im “Cloud Monitors 2013” fest, dass bereits 37 Prozent aller deutschen Unternehmen Cloud Computing nutzen.

Bei Großunternehmen mit 2000 oder mehr Mitarbeitern sind es sogar 65 Prozent. Allerdings ist die Private Cloud bei 34 Prozent immer noch der Favorit. Deutlich misstrauischer sind die IT-Entscheider immer noch bei der Public Cloud. Nur zehn Prozent konnten sich durchdringen, ihre Daten über das offene Internet einer Public Cloud anzuvertrauen.

Kosteneinsparung und Flexibilität

Trotz der hier und da noch vorherrschenden Skepsis scheinen immer mehr Unternehmen von Vorteilen der Technik überzeugt. Ein Hauptgrund hierfür ist, dass die IT Manager sich Kostenvorteile und höhere Flexibilität vom Einstieg in die Cloud-Technik versprechen.

Zwei Drittel der Unternehmen erwarten beispielsweise, dass der Aufwand für die IT-Administration sinkt oder die Implementierungszeiten für neue Anwendungen kürzer werden.

Eine schnellere Skalierbarkeit von IT-Leistungen erhoffen sich 59 Prozent der Unternehmen. Und 55 Prozent hoffen auf eine Senkung der IT-Ausgaben.

Die Marktforscher von Gartner sehen den Markt  ähnlich wie der Bitkom-Report. Gerade in hoch entwickelten Märkten, wie USA oder Westeuropa gebe es zwar keine größeren Budgets für die IT-Abteilungen. Doch gerade deshalb gebe es ein “überwältigendes Interesse” für Cloud Computing-Lösungen und andere Möglichkeiten, IT-Aufgaben nach außen zu vergeben, wie es in einem aktuellen Report von Gartner heißt.

Umfrage

In welchem Umfang nutzt Ihr Unternehmen (Public) Cloud Computing?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...